Kaufberatung

Ministativ Joby Gorillapod

Fotografieren mit einem Gorillapod Mini, Nikon D750, Sigma Makro f/2.8 105 mm, 1/500s, f/4.8, ISO 100

Fotografieren mit einem Gorillapod Mini

Mit dem flexiblen Ministativ Joby Gorillapod habe ich einen treuen Begleiter für meine Fototouren mit der Spiegelreflexkamera. Das Ministativ Joby Gorillapod ist leicht und trägt eine grosse Kamera mit Objektiv recht gut. Möchten Sie Ihre Kamera sehr nahe am Boden fixieren, ist der Bohnensack eine sehr gute und günstige Alternative.

Ministativ Joby Gorillapod SLR-Zoom – ein flexibler Begleiter für grosse Kameras

Ministativ Joby GorillapodSie möchten ja nicht immer gleich das schwere Dreibeinstativ mitschleppen und doch ab und zu aus einer stabilen Kameraposition mit längeren Verschlusszeiten fotografieren können. Da ist das Ministativ Joby Gorillapod SLR-Zoom für Spiegelreflexkameras eine sehr gute Lösung.

Ich kannte die Gorillapods bereits für die kleinen Kompaktkameras. Damit aber eine grosse Spiegelreflexkamera festzumachen war ein Ding der Unmöglichkeit. Schliesslich bin ich auf das grössere, stabilere Gorillapod für Spiegelreflex- und Systemkameras gestossen.

Das Joby Gorillapod SLR-Zoom ist mit etwas weniger als 400 g Gewicht noch gut im Rucksack oder der Fototasche zu verstauen. Die im Gegensatz zu den kleineren Versionen massigen Kugelgelenke lassen sich recht gut an verschiedene Stellungen anpassen, bleiben dann aber – und das ist ja wichtig – auch recht stabil, wenn sie belastet werden.

Der Hersteller gibt eine Belastbarkeit von ca. 3 kg an. Das reicht, um eine Nikon D750 mit Sigma Makro f/2.8 105 mm zu montieren. Durch das etwas längere Objektiv hat das Gespann dann die Tendenz, nach vorne zu sinken. Da wäre eine Objektiv-Schelle perfekt. Dann könnte ich diese ungefähr am Schwerpunkt von Kamera-Objektiv montieren.







Das Ministativ weist einen Kugelkopf mit einer Arretierungsschraube auf. Eine Aussparung sorgt dafür, dass ich die Kamera auf eine Seite um 90 Grad kippen kann.

Die Schnellwechselplatte weist eine integrierte Wasserwaage auf, welche das Ausrichten der Kamera erleichtert. Ich bevorzuge aber jeweils den virtuellen Horizont an meinen Kameras. Der ist zur Feinjustierung einfacher zu handhaben.

Die Füsse der drei Kugelgelenk-Beine sind mit einem Anti-Rutsch-Material überzogen, so dass das Ministativ auch auf glatten Flächen einen guten Stand findet.

Littering - Flasche am Strassenrand
Flasche am Strassenrand, selektives Schwarzweiss-Bild, Nikon D5300, Sigma f/2.8 70-200 mm, 105 mm KB, 1/2000s, f/2.8, ISO 400

Verwendungsmöglichkeiten des Ministativ Joby Gorillapod SLR-Zoom

Durch die gelenkigen Kugelbeine lässt sich das Ministativ gut an Zäunen, Strassenlampen, Stühlen, Tischen, Bänken, Balken montieren, indem Sie die Beine um das Hindernis wickeln. Es braucht etwas Geduld, bis alles fix montiert ist, aber stabilisiert die Kamera bis zu einem gewissen Gewicht recht gut.

» » Neue Ideen in die Praxis umsetzen: Der kostenlose Digitipps-Newsletter « «


Mit einer Festbrennweite von 35 oder 50 mm bestückt funktioniert die Fixation sehr gut. Wenn ich eine Telebrennweite verwende, wird es wegen der Gewichtsverlagerung ohne Objektiv-Schelle schwierig.

Besonders für Aufnahmen in Bodennähe (besondere Perspektiven, Vordergrund bei Landschaften miteinbeziehen, Blumen von unten nach oben fotografieren, Makrofotografie, Studioaufnahmen usw. ) mag ich das Ministativ sehr.

Sie können das Joby Gorillapod SLR-Zoom mit Kugelkopf im Internet oder im Fotofachhandel kaufen.

» Einbeinstativ

» Makrofotografie

» Stativ richtig aufstellen









Seitencode: DT386