Smartphone

Anleitung Camera FV 5 App

Kissen im Schaufenster, Samsung Galaxy S4, 31mm KB,1/50s, f/2.2, ISO64, Camera FV5 App

Kissen im Schaufenster - Camera FV5 App

Mit der Anleitung Camera FV 5 App für Android zeige ich Ihnen, wie Sie das Spiegelreflexkamera-Feeling auf Ihr Smartphone holen.

Anleitung Camera FV 5 App für Smartphones Android

Anleitung Camera FV 5 App für Smartphones Android

Anleitung Camera FV 5 App für Android

Wenn Sie bereits mit Spiegelreflexkameras fotografieren oder als Handy-Fotograf mehr Einfluss auf die Gestaltung Ihrer Bilder nehmen möchten, dann ist das Camera FV 5 App Ihr idealer Begleiter. Die knapp 3 Dollar Kosten sind sehr gut investiert. Im Vergleich zu den üblichen, vorinstallierten Kamera-Apps bietet Camera FV 5 einen aufgeräumten Bildschirm mit vielen Funktionen, die direkt ansteuerbar sind – ähnlich wie beim Handling mit einer Spiegelreflexkamera. Ich zeige Ihnen, was alles in Camera FV-5 steckt. Zum Ausprobieren gibt es dieses App übrigens gratis. Die Bildauflösung ist dann beschränkt. Das reicht aber, um auszuprobieren, ob das für Sie passt.

Fotoeinsteiger werden von diesem App wohl fast erschlagen: Die Benutzeroberfläche wartet mit den für Spiegelreflex-Fotografen gebräuchlichen Symbolen und Einstellmöglichkeiten auf. Wer sich aber schon gerne einmal an die Möglichkeiten einer Spiegelreflexkamera annähern will, erhält mit dem Camera FV-5 – App eine gute, günstige Lernplattform.

Anleitung Camera FV 5 App HauptmenüHauptmenu mit wichtigen Einstellungen

Hinter diesem Symbol finden Sie die wichtigsten Grundeinstellungen für Ihre Handykamera. Diese sind aufgeteilt in vier Gruppen: Kameraeinstellungen, Bildeinstellungen, Sucher, und Über Camera FV-5.

Kameraeinstellungen:

Bildauflösung, Auflösung für Langzeitbelichtungen, Dauer der Bildanzeige, Fokus vor der Aufnahme, Aufnahme ohne Fokus zulassen, Lautstärkentaste als Funktionstaste für Verschluss/Fokus, ISO-Einstellung, Belichtungsreihe, Weissabgleich, Gitternetz etc. einstellen, Belichtungsreihen anpassen usw.

Bildeinstellungen:

Dateiformat jpeg oder png, ab Android 5.0 auch RAW-Format, Qualität der JPEG-Bilder, Speicherort, Nummerierung, Counter-Optionen, Geotagging etc.

Sucher:

Anzeigeoptionen wie Belichtungskorrektur, Verschlusszeit (bzw. Belichtungszeit), ISO Wert zeigen, Histogramm anzeigen, Histogramm-Typ und-Grösse, Gitternetz (Drittel-Regel, Fadenkreuz, Viertel, goldene Spirale usw) und Schnitthilfen.

Funktionen Programmautomatik / Verschlusszeitautomatik

Die Funktionen P oder S kennen Sie vielleicht schon von Ihrer Spiegelreflexkamera her. P steht für Programmautomatik. Die Kamera stellt die korrekte Kombination von Blendenöffnung und Bleichtungszeit selber ein, wobei ein Smartphone nur eine Blendenöffnung, beim Samsung Galaxy S4 die Blende f/2.2, aufweist. Möchten Sie ein bewegtes Motiv einfrieren oder einen bestimmten Verwischeffekt erzeugen, stellen Sie die Funktion auf S. Die Verschlusszeit wählen Sie nun manuell aus, die passende fiktive Blendenöffnung wird automatisch ausgewählt, damit ein korrekt belichtetes Bild entsteht.

Langzeitbelichtung – Anleitung Camera FV 5 App

Sie können zwischen Auto, Kurz (1/30s oder kürzer), Lang (1/2s bis 1s) und Lang+ (1 bis 2s ) oder in der zweiten Zeile gezielt die Werte 1, 2 oder 5 – Sekunden für Langzeitbelichtungen auswählen. Möchten Sie einen eigenen Wert eingeben, stellen Sie diesen über Benutzerdefiniert ein. Dabei können Sie bis zu 120s in 1/10-Schritten selber auswählen. Beachten Sie, dass Sie für Belichtungszeiten länger als 1/30s ein Stativ benötigen oder das Smartphone auf einen stabilen Gegenstand stellen, um Verwacklungen zu vermeiden.

Menüband links mit Hautpmenü

Aufnahmeprogramme

Menüauswahl im Camera FV 5 App

Mit BRK (Bracketing) können Sie Belichtungsreihen anfertigen. Das ist bei schwierigen Lichtverhältnissen sehr praktisch. Ihr Handy nimmt dann zum Beispiel drei Aufnahmen mit Korrekturwerten von +1.0, normal und -1.0 EV auf (EV=Exposure Value – Lichtwert). Wenn Sie auf +1.0 stellen, fällt doppelt so viel Licht auf den Bildsensor, wenn Sie -1.0 EV wählen, halb so viel.

  • Wenn Sie extreme Kontraste vorfinden (Schatten und Licht), lassen sich mit speziellen HDR-Programmen aus drei Aufnahmen (+2.0, 0.0, -2.0) ein Bild mit hohem Dynamikumfang erstellen.
  • Das Int Symbol hat es in sich: Damit erstellen Sie Intervallaufnahmen. Sie bestimmen, wie viele Bilder in Folge aufgenommen werden und wie lange die Pause zwischen den Bildaufnahmen dauern sollen. Damit können Sie Zeitraffer-Aufnahmen gestalten. Es besteht die Möglichkeit, anzukreuzen, ob das Smartphone vor jeder Aufnahme wieder scharf stellen soll.
  • Dann finden Sie den Selbstauslöser mit einer Vorlaufzeit von 2, 5 oder 10s. Das ist sehr praktisch bei Langzeitaufnahmen. So können sich die kleinen Erschütterungen durch das Auslösen über den Touchscreen vermeiden, wenn das Foto 10 Sekunden später bei ruhiger Handykamera aufgenommen wird. Sind Sie in einer Situation, in der die Lichtverhältnisse knapp sind und Sie kein Stativ dabei haben, stellen Sie den Selbstauslöser auf 2 oder 5 Sekunden ein, lösen das Foto aus und halten die Kamera ganz ruhig, bis das Foto aufgenommen wird.
  • Mit dem Hand-Symbol stellen Sie den internen Bildstabilisator ein oder aus.
  • Das nächste Symbol steht für Serienbildmodus. Es werden nacheinander so viele Bilder aufgenommen, bis Sie den „Auslöser“ wieder loslassen.
  • Mit dem letzten Symbol stellen Sie Ihren Bildschirm so ein, dass er nach dem Tippen auf den Touchscreen sofort das Bild aufnimmt. Wenn Sie im Fokus-Mode das „Finger-Feld“ ausgewählt haben, stellt die Kamera genau auf den ausgewählten Punkt scharf und löst das Bild sofort aus.

Weissabgleich, Autofokus, Messfeld und Belichtungs-Korrektur

Am unteren Bildschirmrand haben Sie direkten Zugriff auf weitere wichtige Funktionen, die Ihnen auch auf Spiegelreflexkameras zur Verfügung stehen:

Weissabgleich: Der Wert ist normalerweise auf Automatik AWB eingestellt. Sie können damit aber den Weissabgleich auch absichtlich ändern und eine andere Farbtemperatur / Farbstimmung einstellen. Das gelingt besonders bei Sonnenuntergängen sehr gut, wenn Sie die Einstellung Tageslicht wählen. Die Farben werden dann noch wärmer dargestellt.

Weissabgleich einstellen mit Camera FV-5

Weissabgleich einstellen mit Camera FV-5

Fokus-Modus: Hier wählen Sie aus, wie Ihr Smartphone fokussieren soll. AF für automatischen Fokus, Blume für Nahaufnahmen, Smile für Gesichtererkennung und Rundpfeil für kontinuierlichen Autofokus. Wenn Sie den Fingerzeig ausgewählt haben, stellt die Kamera auf den Punkt, den Sie auf dem Sucherbild berühren scharf, bei der liegende acht auf unendlich und AF-L steht für Autofokus-Locked. Der letzte Autofokuspunkt wird gespeichert.

Fokus-Modus im App Camera FV-5

Fokus-Modus im App Camera FV-5

Belichtungsmessung: Sie können auswählen, ob das ganze Bild (Matrix-Messung), nur der innere Bildteil gemessen wird oder ob Sie die Spotmessung auf einen Punkt verwenden möchten. Mit AE-L können Sie die Belichtungsmessung sperren.

Anleitung Camera FV 5 App Belichtungsmessung

Belichtungsmessung wählen

Sensorempfindlichkeit ISO: Sehr praktisch ist die ISO-Einstellmöglichkeit, die bleibt, wenn Sie das App neu starten. Für die beste Bildqualität stellen Sie den tiefsten Wert (ISO100) ein. Weitere Infos dazu finden Sie unter Mit dem Handy bessere Bilder schiessen.

Mit ISO AUTO wird der Wert den vorherrschenden Lichtverhältnissen angepasst. ISO800 verursacht wegen des sehr kleinen Sensors bereits ein extrem starkes Bildrauschen.

ISO-Einstellung im Camera App Camera FV-5

ISO-Einstellung im Camera App Camera FV-5

Belichtungskorrektur EV: Das letzte Symbol enthält die wichtige Belichtungskorrektur. Da der Belichtungsmesser auf ein mittleres Grau geeicht ist, können grosse Flächen an dunklen oder hellen Farben zu Fehlmessungen führen. Mit einer Korrektur von +1.5 EV bei Schnee (High-Key-Aufnahme) oder um -1.5EV bei einem Bild mit hohem Schwarzanteil (Low-Key-Aufnahme) erreichen Sie bessere Bildergebnisse.

Belichtungskorrektur EV Camera FV-5 App

Belichtungskorrektur EV Camera FV-5 App

Fazit:

  • Wenn Sie gerne die Kontrolle über die Kameraeinstellungen behalten und damit bessere Bilder schiessen möchten, ist das Android-App Camera FV 5 App die erste Wahl. Sie finden die wichtigen Einstellungen auf dem Bildschirm und erreichen schnell die unterschiedlichen Kamera-Parameter.
  • Dafür werden Fotografieanfänger von den vielen Möglichkeiten anfangs überfordert sein und Motivprogramme oder Spezialeffekte vermissen. Da kommt als Alternative die kostenlose App OpenCamera in Frage.
  • Smartphone-Besitzer, die gerne in die Spiegelreflex-Fotografie einsteigen möchten, erhalten mit dem App ein Lernfeld, um sich an die technischen Möglichkeiten heranzutasten und sich mit dem Thema Fotografie intensiver auseinanderzusetzen.

» Das Zusammenspiel von Blende, Verschlusszeit und ISO-Wert



Möchten Sie den Newsletter bekommen? » Melden Sie sich kostenlos an!


Seitencode: DT533, DT 534