Kaufberatung

Tamron SP 35 mm f/1.8 Di VC USD

Spiel mit der Offenblende, Nikon D5300, Tamron f/1.8 35mm, 52mm KB, 1/80s, f/1.8, ISO125

Spiel mit der Offenblende

Das Tamron SP 35 mm f/1.8 Di VC USD aus der neuen SP-Serie von Tamron setzt Massstäbe in der Spiegelreflex-Fotografie. Das SP steht für Super Performance. Ein Objektiv, das hohe Ansprüche erfüllen soll. Und das macht es auch: Schon bei leichtem Abblenden ist die Schärfeleistung an der Nikon D5300 oder der Kleinbildkamera Nikon D750 eklatant.

Tamron SP 35 mm f/1.8 Di VC USD

Tamron SP 35 mm f/1.8 Di VC USD
Tamron SP 35 mm f/1.8 Di VC USD

Das SP 35mm f/1.8 Di VC USD bringt eine ausgezeichnete Bildqualität und eine grosse Lichtstärke von f/1.8 mit. Ausgestattet mit einem Bildstabilisator – eher unüblich für diese Brennweite – ermöglicht das Objektiv knackig scharfe Aufnahmen bei sehr schwachen Lichtverhältnissen. Mit etwas Übung schaffe ich unverwackelte Aufnahmen bis zu 1/4s an der Nikon D750 im Kleinbild-Format.





Bei solchen extrem langen Verschlusszeiten müssen Sie die Spiegelvorauslösung aktivieren und allenfalls die langsame Serienfunktion. Aus der kleinen Serie wählen Sie dann das schärfste Bild.

Der Autofokus arbeitet leise, schnell und zuverlässig. An einer APS-C-Kamera haben Sie mit dem Tamron SP 35 mm f/1.8 Di VC USD unter Berücksichtigung des Crop-Faktors eine Normalbrennweite von 52mm (Nikon) oder 56 mm (Canon). Tolles Detail: Das Objektiv hat eine Entfernungsskala, um manuell fokussieren zu können.

Tamron SP 35 mm f/1.8 Di VC USD
Tamron SP 35 mm f/1.8 Di VC USD

Tamron SP 35 mm f/1.8 Di VC USD – kurze Naheinstellgrenze

Ebenfalls aussergewöhnlich ist die mit gerade mal 20 cm kurze Naheinstellgrenze. Damit erreichen Sie einen Abbildungsmassstab von 1:2.5. Das bedeutet, dass Sie mit einer APS-C-Kamera ein 6 cm breites, an einer Vollformatkamera ein 9 cm breites Motiv formatfüllend abbilden können.

Beispiel: Länge einer Zündholzschachtel 6 cm, Länge einer Kreditkarte ca. 9 cm.

Für welche Motivbereiche?

Das 35-mm-Objektiv eignet sich für vielfältige Motivbereiche. Wenn Sie für eine Reise nur eine Brennweite mitnehmen wollen, ist das 35er perfekt: Sie können damit noch genug Umgebung ablichten und haben noch nicht die starken Verzerrungen eines stärkeren Weitwinkel von 24 mm. Wenn Sie nahe genug an Ihr Motiv herangehen können Sie es auch in der Streetfotografie verwenden. Durch die Nähe zum Motiv entsteht auf den Bilder die Atmosphäre mitten drin zu sein. Ich verwende das Tamron SP 35 mm f/1.8 Di VC USD als Allrounder, vor allem gerne bei schlechten Lichtverhältnissen.


Regelmässig Fototipps in Ihrer Mailbox?

Möchten Sie jeden Monat Anregungen zum Fotografieren bekommen? Bestellen Sie den Newsletter und geniessen Sie die Tipps, um besser fotografieren zu lernen. » Ich möchte vom kostenlosen Newsletter profitieren


Ich mag die Brennweite für Detailaufnahmen oder abstrakte Fotomotive. Auch für Personenaufnahmen ist ein 35er sehr interessant: Durch die grosse Offenblende können Sie eine Person vor allem mit einer Vollformatkamera schön vom unscharfen Hintergrund isolieren. Die leichte Weitwinkelbrennweite zeigt Ihr Motiv in einer grosszügigeren Umgebung.

Fensterfront an Altstadthaus
Fensterfront an Altstadthaus, Nikon D750, Tamron f/1.8 35mm, 1/180s, f/8, ISO400

Tamron SP 35 mm f/1.8 Di VC USD – technische Daten

  • Das Tamron wiegt mit 480g recht viel. Die Abbildungsqualität rechtfertigt das Gewicht aber allemal.
  • 67 mm Filterdurchmesser
  • 20 cm Naheinstellgrenze, Abbildungsmassstab 1:2.5
  • Blendenöffnungen f/1.8 bis f/16
  • integrierter Bildstabilisator abschaltbar
  • MF/A-Schalter am Objektiv
  • Anschluss ist mit Dichtungsring (Feuchtigkeits- und Staubabdichtung) versehen
  • Gegenlichtblende im Lieferumfang

Werdenberg mit Spiegelbild

Werdenberg mit Spiegelbild, Nikon D750, Tamron f/1.8 35mm, 30s, f/5.6, ISO200, Stativ, Spiegelvorauslösung, ND3-Filter

Modellschiff in Glasvitrine
Modellschiff in Glasvitrine, Nikon D750, Tamron f/1.8 35mm, 1/125s, f/2.8, ISO400

» Mit einer 50-mm-Festbrennweite unterwegs

» Camera obscura mit Ihrer System- oder Spiegelreflex-Kamera?

» Workshop Blende





Seitencode: DT525