Fotos bearbeiten Lightroom

Erste Schritte mit Lightroom

Schuh im Schaufenster, Nikon D5300, Nikkor f/1.8 50mm, 75mm KB, 1/350s, f/1.8, ISO100

Damenschuh im Schaufenster - RAW-Entwicklung Lightroom

In diesem Artikel geht es um erste Schritte mit Adobe Lightroom. Nicht ohne Grund spricht man bei Adobe Lightroom von der digitalen Dunkelkammer. Es ist ein mächtiges und sehr praktisches Instrument zum Entwickeln und Optimieren von RAW-Datei-Bildern.

Belichtung korrigieren

Zuerst wechsle ich zum Modul Entwickeln. Dann korrigiere ich das RAW-Bild in der Belichtung um + 1.5 EV (Belichtungsstufen). Im RAW-Format haben Sie hier viel grössere Korrekturmöglichkeiten, da die Informationen der einzelnen Pixel noch vorhanden sind. Im JPG-Format wird das Bild mehr oder weniger komprimiert, was zu Qualitätsverlusten führt.

Modul Entwickeln in Lightroom aufrufen

Modul Entwickeln in Lightroom aufrufen

Vergleich Original-RAW-Bild und Korrektur der Belichtung -erste Schritte mit Adobe Lightroom

Vergleich Original-RAW-Bild und Korrektur der Belichtung

Grundeinstellungen Entwickeln in Lightroom

Korrektureinstellungen mit dem RAW-Konverter

Korrektureinstellungen mit dem RAW-Konverter

Am Anfang nehmn ich Korrekturen an den Grundeinstellungen vor. Alle Veränderungen am Bild werden nicht an der Bilddatei selber vorgenommen, sondern in einer externen XMP-Datei (oder im DNG-Format eingebettet) gespeichert und auf das Bild angewendet. Das bedeutet, dass das Original unangetastet bleibt und alle Korrekturen rückgängig gemacht werden können.

Am Beispielbild habe ich folgendes korrigiert:

  • Lichter: +55
  • Tiefen: +43 (hellt die Schatten im Fenster auf)
  • Weiss: +10
  • Klarheit: +10
  • Sättigung: +17 (macht die gelbe Farbe etwas stärker)

Hier sehen Sie die Veränderungen an unserem Beispielbild in der unteren Hälfte.

Vergleich nach Grundkorrektur - Bildteil unten

Vergleich nach Grundkorrektur – Bildteil unten

Objektivkorrekturen automatisiert

Objektivkorrektuern Lightroom

Objektivkorrektuern Lightroom

Ein mächtiges Instrument sind die Objektivkorrekturen in Lightroom. Darin sind viele Objektiv-Profile unterschiedlicher Hersteller gespeichert. Damit wird die Verzerrung und andere Abbildungsfehler der Objektive behoben. In diesem Tool können Sie aber auch manuell eingreifen und Bilder entzerren oder gerade richten.

Bilder farblich anpassen oder in Schwarz-Weiss konvertieren

Interessante Spielereien nehmen Sie in den Farbprofilen vor. So können Sie vorherrschende Farben einzeln korrigieren, abschwächen ober betonen. Das ist vor allem beim Konvertieren in Schwarz-Weiss sehr sinnvoll: So wenden Sie die in der analogen Schwarz-Weiss-Fotografie angewendeten Farbfilter nachträglich an.

Farbverschiebungen im RAW-Konverter von Lightroom

Farbverschiebungen im RAW-Konverter von Lightroom

Beim diesem Beispielfoto habe ich das Gelb zu einem satten Orange verändert. Das zweite Beispielfoto ist in Schwarz-Weiss konvertiert und der orange und gelbe Farbton angepasst, damit der Fensterrahmen in einem etwas dunkleren grau erscheint.

Konvertieren in Schwarzweiss mit Lightroom

Konvertieren in Schwarzweiss mit Lightroom

» Schnappschüsse in Lightroom erstellen (Entwicklungsschritte einfrieren)

Weitere Werkzeuge in Lightroom

Ausschneidewerkzeug, Reparaturpinsel und Verläufe

Ausschneidewerkzeug, Reparaturpinsel und Verläufe

  • Die erste Funktion ist das Freistellungswerkzeug. Damit schneiden Sie Ihr Bild zurecht.
  • Die zweite ist die Bereichsreparatur. Damit stemple ich im Beispielbild die störenden Teile der Mauer einfach weg. Sie wählen das Werkzeug, die Grösse und klicken auf den störenden Bildteil. Das Programm such automatisch eine Stelle, die als Ersatz in das Bild passt.
  • Rote-Augen-Korrektur
  • Mit dem Verlaufsfilter können Sie ein Bild nachträglich abdunkeln oder aufhellen und damit einen Grauverlaufsfilter imitieren. Sie haben aber noch vielfältigere Möglichkeiten, die den Rahmen sprengen würden.
  • Es folgt der Radialfilter und ganz rechts der Korrekturpinsel. Mit letzterem malen Sie Stellen, die Sie zum Beispiel aufhellen wollen, an und entscheiden sich für die Stärke der Aufhellung.

» Lightroom 6 Win&Mac kaufen (Promo-Link.)

Wenn Sie mit einer RAW-Datei das Ganze ausprobieren wollen, können Sie hier das Beispielbild downloaden (Grösse: 22 MB). Bitte beachten Sie, dass dieses Bild nur für den privaten Gebrauch verwendet werden darf und dem Copyright unterliegt.

» RAW-Testbild für Lightroom Downloaden

» Warum im RAW-Format fotografieren?

» Der digitale Workflow – Fotos sortieren, Verschlagworten, auswählen

» Entwicklungs-Vorgaben in Lightroom erstellen

» Fotos mit GPS-Daten und Aufnahmeort versehen


Unterstützen Sie das kostenlose Angebot von digitipps.ch.


Möchten Sie den Newsletter bekommen? » Melden Sie sich kostenlos an!


Seitencode: DT486