Lightroom

Sensorflecken entfernen Lightroom

Herbstblatt, Nikon D5300, Sigma f/2.8 70-200 mm, 300 mm KB, 1/1000s, f/2.8, ISO 100

Herbstblatt im Gegenlicht - Fotografieren im Herbst

Sensorflecken entfernen Lightroom. Sie wollen Sensorflecken in Lightroom aus Ihren Fotos entfernen? Das geht sehr einfach, wie Sie bald sehen werden. Sensorflecken werden ab Blende f/11 schonungslos sichtbar.

Sensorflecken entfernen Lightroom – Anleitung

Mit Adobe Lightroom lassen sich Sensor- und Staubflecken schnell und einfach entfernen. Und das Beste dabei: Die Korrekturen erfolgen nicht direkt am Originalbild, sondern werden in einer separaten Datei gespeichert und auf das Bild angewendet. So haben Sie immer das nicht korrigierte Originalbild zur Verfügung – wenn Sie wollen.

» Lightroom Classic CC oder Lightroom CC?

Mit der Lochkamera – einer Camera obscura – können Sie Sensorflecken schonungslos sichtbar machen. Durch die kleine Blendenöffnung von ca. f/200 sehen Sie jedes Staubkörnchen auf dem Sensor. Das geht recht gut auch mit einem normalen Objektiv und einer möglichst geschlossener Blende (hoher Blendenwert, z.B. f/32). Fotografieren Sie eine helle Fläche unscharf ab.

» Sensorreinigung selber machen

» Korrekturanleitung mit dem kostenlosen GIMP

Sensorflecken entfernen Lightroom
Sensorflecken entfernen Lightroom

Datei öffnen

  • Starten Sie das Programm Lightroom.
  • Gehen Sie im Modul Bibliothek zum gewünschten Bild.
  • Wechseln Sie nun zum Modul Entwickeln. Das ist die digitale Dunkelkammer, in welcher Sie diverse Korrekturen und Optimierungen vornehmen können.
Lightroom Modul Entwickeln
Lightroom Modul Entwickeln

Reparaturwerkzeug anwenden

  • Auf der rechten Seite finden Sie die Reparaturwerkzeuge.
  • Klicken Sie auf das zweite Symbol von Links, einem Kreis mit Pfeil nach rechts.
  • Es öffnen sich die Werkzeugeinstellungen mit Grösse des Korrekturkreises, weiche Kante und Deckkraft. Stellen Sie die weiche Kante auf 50-60, die Deckkraft auf 100 ein.
  • Achten Sie darauf, dass Sie beim Pinsel (oberste Zeile) Repar. angeklickt haben. Bei Kopierstempel werden die Pixel 1:1 übernommen, bei Repar. an die Belichtung der neuen Umgebung angepasst.
Korrekturwerkzeug einstellen in Lightroom
Korrekturwerkzeug einstellen in Lightroom

Korrekturwerkzeug Einstellungen

  • Fahren Sie mit der Maustaste in das zu korrigierende Bild.
  • Mit der Maustaste können Sie die Grösse des Auswahl- / Korrekturkreises verändern. Alternativ können Sie auch in den Werkzeugeinstellungen den Regler nach links oder rechts ziehen.
  • Korrekturstempel in Lightroom anwenden
    Korrekturstempel in Lightroom anwenden

    Fahren Sie nun auf die zu korrigierende Stelle. Das Programm sucht nun ein gleich grosses Feld im Bild, welches sich optimal für die Korrektur eignet und stellt es als Kreis mit Pfeil dar. Die Korrektur wird auf den Auswahlkreis angewendet.

  • Wenn die Korrektur nicht zufriedenstellend ausfällt, können Sie den Auswahlkreis mit der Maus an eine andere Stelle bewegen oder die Korrektur von neuem beginnen.


Digipick-Sammlung

Alle aktuellen DigiSpick in einer kompletten PDF-Sammlung. » DigiSpick-Sammlung bestellen
*      *      *      *      *

Sensorflecken besser finden

Um die Sensorflecken besser zu finden, gibt es in Lightroom ein Hilfsmittel: Bereiche anzeigen.

Hilfsmittel zum Entfernen von Sensorflecken in Lightroom
Pfeile: Staubkörner, Pfeil 1: Bereichsreparatur-Werkzeug – 1:1-Ansicht

Sie befinden sich im Modul Entwickeln und haben die Bereichsreparatur aktiviert. Schalten Sie nun in der Werkzeugleiste unterhalb des Bildes die Funktion Bereiche anzeigen ein. Nun sehen Sie die Staubkörner viel besser und können schneller korrigieren (Bild oben). Mit dem Schieberegler rechts können Sie den Kontrast verringern oder verstärken.

Sensorflecken Bereiche anzeigen

Sollte die Werkzeugleiste nicht sichtbar sein, können Sie diese über das Menü AnsichtWerkzeugleiste anzeigen einschalten.

Lightroom Werkzeugleiste anzeigen

Zweiter Korrekturdurchgang – Sensorflecken entfernen in Lightroom

Oft kommen Sie nicht alle Sensorflecken mit der oben beschriebenen Methode zu Gesicht. Vor allem, wenn Sie ein Foto gross ausdrucken möchten, lohnt sich ein zweiter Durchgang mit einer ergänzenden Methode:

  • Schalten Sie Bereiche anzeigen wieder aus (Häkchen entfernen).
  • Setzen Sie den Regler Kontrast auf +100 – auch wenn das Bild nun “entstellt” wird.
  • Schieben Sie den Regler Dunst entfernen höher.
  • Korrigieren Sie die Belichtung nach unten (-) oder nach oben (+) und beobachten Sie die Bildteile, in denen Sie noch Sensorflecken vermuten. Diese werden durch diese Korrektur zusätzlich sichtbar und Sie können diese korrigieren.
  • Schieben Sie die Regler Kontrast, Dunst entfernen und Belichtung wieder auf die Ausgangsposition.

Weitere Korrekturtipps:

Sie können mit dieser Funktion Pickel und Muttermale aus einem Gesicht entfernen, störende Vögel aus dem Bild zaubern oder Kratzer auf glatten Oberflächen zum Verschwinden bringen.

Wenn Sie ein Element 1:1 übernehmen wollen, verwenden Sie die Einstellung Korrekturstempel.
Mit der weiche Kante – Funktion können Sie den Übergang von Korrekturteil und Original steuern. Je höher die Zahl, desto weicher der Übergang.

Haben Sie die weiche Kante ganz tief eingestellt, erscheint nur noch ein Kreis, sonst sind es immer zwei.

» Sensorreinigung selber machen

» Warum im RAW-Format fotografieren?

» erste Schritte mit Lightroom









Seitencode: DT562