Fotopraxis

Fotografieren im Winter

Fotografieren im Winter - Schneestrukturen, Sony DSC-RX1003, Zeiss f/1.8-2.8 24-70mm, 31mm KB, 1/2300s, f/2.2, ISO50

Fotografieren im Winter - Schneestrukturen

Fotografieren im Winter

Im ersten Beitrag Fotografieren im Schnee zeige ich Ihnen die Herausforderungen auf, welche das Fotografieren im Winter mit sich bringt. Zudem berate ich Sie, welche Kameraausrüstung sinnvoll ist. Schliesslich zeige ich Ihnen, welche Kameraeinstellung für Fotos im Winter geeignet sind.

Winterbaum-Idylle

Winterbaum, Nikon D5300, Nikkor f/3.5-5.6 18-105mm, 27mm KB, 1/90s, f/8, ISO100

Nützliches Zubehör für das Fotografieren im Winter

  • Packen Sie einen grösseren Frischhaltebeutel ein. Wenn Sie mit Ihrer Ausrüstung von der Kälte in ein warmes Gebäude gehen, kondensiert die feuchte Luft an den kalten Aussenseiten der Kameraausrüstung. Das kann, wenn es ganz schlecht läuft, die Kameraelektronik beschädigen. Packen Sie die Kamera vorher in den Plastiksack ein. So kann sie sich langsam an die warme Luft anpassen und die Feuchtigkeit kondensiert an der Aussenseite des Frischhaltebeutels, wo sie keinen Schaden anrichten kann.
  • Nehmen Sie das Objektiv erst von Ihrer Spiegelreflexkamera, wenn sich Kamera und Objektiv an die Temperatur angepasst haben. Es besteht sonst die Gefahr, dass sich der Bildsensor beschlägt.
  • Wenn sich die Kamera, bzw. die Frontlinse beschlägt, warten Sie eine Weile, bis der Temperaturausgleich erfolgt ist. Wenn Sie nicht warten können, reiben Sie die Frontlinse mit einem sauberen Baumwolltuch ab, nachdem Sie mit einem Mini-Blasbalg den Staub weggepustet haben. Sonst könnten Kratzer auf der Frontlinse entstehen.
  • Nehmen Sie gute Handschuhe auf Ihre Tour, mit denen Sie die Kamera gut bedienen können. Probieren Sie das zuhause einmal aus.
  • Gute, wasserdichte Schuhe mit einem groben Profil sind auf schneebedeckten Wegen ein Segen. Und Sie wissen ja nicht, ob Sie für einen tollen Bildausschnitt tief in den Schnee stapfen müssen…
  • Allenfalls sind überstülpbare „Schuhschneeketten“ eine gute Hilfe bei Eis und Schnee » Yaktrax Pro Schuh-Schneeketten
  • Packen Sie einen Handwärmer ein. Sehr praktisch sind die Etuis mit den Kohlestäben, die dann eine ganze Weile Wärme abgeben. Sind Sie lange unterwegs, legen Sie einfach einen Kohlestab nach.
  • Wenn Sie in der Dunkelheit unterwegs sind, packen Sie eine Stirnlampe ein. So können Sie Ihre Ausrüstung für Langzeitaufnahmen vorbereiten und haben dabei Ihre Hände frei.
  • Schwarzes oder dunkles Tuch über Kopf und Kamera gelegt verbessert das Begutachten der Bilder auf dem Display oder der Live-View.
winterliche Obstbäume in Mörschwil

winterliche Obstbäume in Mörschwil, Nikon D5300, Nikkor f/3.5-5.6 18-105mm, 52m KB, 1/90s, f/8, ISO100









Winterbilder gestalten – Fotografieren im Winter

  • Im Winter steht die Sonne sehr tief. Wenn Sie in den frühen Morgen- oder späten Abendstunden fotografieren (Goldene Stunde), sind die Schatten sehr lange und die Schneelandschaften erhalten eine schöne Kontur und vermischen sich mit dem warmen Licht. Das Licht der Sonne lässt die Winterlandschaft noch kälter erscheinen, als sie sonst schon ist.
  • Wenn Sie auf einen hohen Kontrastumfang stossen, erstellen Sie eine Belichtungsreihe mit – 2.0 EV, 0.0 EV, + 2.0 EV. Halten Sie die Kamera möglichst ruhig. Mit den drei unterschiedlich belichteten Bildern können Sie mit einem Fotobearbeitungsprogramm ein HDR-Bild erstellen (High Dynamic Range).
  • Setzen Sie einfache und klare Bildelemente wie Zäune, eine Parkbank, einen Baum ein. Führen Sie das Auge des Betrachters mit Linien.
  • Landschaftsaufnahmen bekommen eine besondere Tiefe, wenn Motive im Vordergrund einbezogen werden oder das Bild durch Äste (oder durch ein Tor) eingerahmt wird.
  • Die hellen Schneelandschaften mit dem grossen Kontrastumfang eignen sich oft sehr gut für Schwarz-Weiss-Aufnahmen.
  • Gehen Sie nahe an Ihr Motiv. Manchmal wirken Details viel aussagekräftiger als eine Totale.
  • Fotografieren Sie mit Ihrem Smartphone. Das passt bei jedem Spaziergang in die Tasche.
Nebelstimmung in der Dämmerung

Nebelstimmung in der Dämmerung, Samsung Galaxy S4, 31mm KB, 1/80s, f/2.2, ISO50

Der Reiz des schlechten Wetters

Obwohl bei tollem Wetter die Schneeberge und der tiefblaue Himmel hinreissend aussehen, nehmen Sie Ihre Kamera auch mal bei Schneegestöber mit. Vielleicht haben Sie gerade dann eine gute Möglichkeit, ein ausserordentliches Bild zu schiessen? Wenn Sie bei Schneegestöber eine lange Verschlusszeit wählen müssen, zeichnen die fallenden Flocken weisse Streifen ins Bild…

Eiskristalle an Maschendrahtzaun

Eiskristalle an Zaun, Nikon D7000, Nikkor Micro f/3.5 85mm, 127mm KB, 1/180s, f/4.8, ISO100

Motivideen für das Fotografieren im Winter

  • Winterlandschaften und Winterbäume (ohne Schnee) eignen sich oft sehr gut als Schwarz-Weiss-Aufnahmen. Im RAW-Format können Sie Ihre Farbfotos in Schwarz-Weiss konvertieren.
  • Der Winter bietet tolle Sujets in der Makrofotografie. Zum Beispiel kleine Eiskristalle, Eiszapfen, Strukturen im Schnee usw.
  • Schneegestöber in der Stadt
  • Spuren im Schnee
  • Im Nebel fotografieren
  • Reflexionen von Schnee in der Nacht bei Mondlicht. Spuren der Sterne am Firmament einfangen (Langzeitaufnahmen).
  • Stimmungen in der späten Morgendämmerung oder beim frühen Eindunkeln.
    Besonders tolle Momente bringen Morgennebel und Sonnenaufgang. Informieren Sie sich mit dem Dämmerungslichtrechner von JeKoFoto.de über die Zeit des Sonnenauf- und untergangs.
  • Gegenlichtaufnahmen mit Reflexionen von Schnee und Eis.
  • Eiszapfen im Gegenlicht
  • Verschneiter Bach oder Fluss mit Fliessspuren des Wassers (Langzeitbelichtung)
  • Fotografieren im Wald
  • Scanografie – Fotografieren mit dem Flachbett-Scanner in der warmen Stube.
  • Fotografieren zuhause in der Küche, nehmen Sie vorhandene Pflanzenteile nachhause und stecken Sie diese leicht befeuchtet ins Tiefkühlfach. Hintergrund mit dunklem Tuch oder Papier, damit Pflanzen isoliert werden können. » Fotografieren zuhause
  • Es müssen nicht immer perfekte Bilder sein: Kompaktkamera in die Jackentasche – und einfach einmal ausprobieren…  » Bild in Silver Efex Pro 2 bearbeitet
Reggenschwilerstrasse in Mörschwil an Winterabend

Reggenschwilerstrasse in Mörschwil an Winterabend, Sony DSC RX100iii, Zeiss f/1.8-2.8 24-70mm, 24mm KB, 1/20s, f/2.8, ISO3200, Silver Efex Pro 2, 032 Film noir 3

» optimaler Weissabgleich an RAW-Aufnahmen

» Fotografieren im Schnee – Teil 1






Ihre Fotos beurteilen lassen und Verbesserungsvorschläge erhalten?

Möchten Sie den Newsletter bekommen? » Melden Sie sich kostenlos an!




Seitencode: DT488