Fotomotive

Licht und Schatten fotografieren

Licht und Schatten Zaunmuster, Nikon D5600, Sigma f/2.8-4 17-70 mm, 50 mm KB, 1/125s, f/8, ISO 11

Licht und Schatten Zaunmuster

Licht und Schatten fotografieren ist eine Motivgruppe, für die Sie im Freien schönes Wetter benötigen. Wenn Sie hingegen mit künstlichem Licht arbeiten, geht das bei jedem Wetter. Die Suche nach Schattenspielen ist besonders am frühen Morgen und Abend erfolgreich, aber auch zur Mittagszeit im Sommer finden Sie Schatten, welche durch den hohen Sonnenstand sehr hart sind und sich vor allem für die Schwarz Weiss Fotografie eignen.

Den DigiSpick – ein PDF zum Ausdrucken – finden Sie am Ende des Artikels.

Licht und Schatten fotografieren - Streetfotografie
Licht und Schatten fotografieren – Streetfotografie, Sony DSC RX100iii, Zeiss f/1.8-2.8 24-70 mm, 56 mm KB, 1/500s, f/4, ISO 125

Herausforderungen bei Licht und Schatten

Wenn Sie Schattenspiele oder Licht und Schatten fotografieren, treffen Sie meistens auf einen sehr hohen Kontrastumfang. Im Bild kommen sehr helle und sehr dunkle Stellen vor. Je nachdem, welche Ihnen wichtiger ist, belichten Sie auf das eine oder andere korrekt. Licht und Schatten lenken oft den Blick auf eine bestimmte Stelle. Achten Sie darauf, aus welcher Position und Perspektive Sie das Bild aufnehmen. Reflektierende Flächen können Sie ebenfalls gut in die Bildkomposition einbeziehen. Vor allem abstrakte Fotomotive eignen sie sich.
» Weiches und hartes Licht

Reflexionen Lichtspiele an Fassade
Reflexionen Lichtspiele an Fassade, Sony RX100iii, Zeiss f/1.8-2.8 24-70 mm, 60 mm KB, 1/160s, f/4, ISO 125
Schatten eines Fussballtornetzes - Licht und Schatten fotografieren - Schattenspiele
Schatten eines Fussballtornetzes, Nikon D5300, Nikkor f/4.5-5.6 55-300 mm, 180 mm KB, 1/180s, f/11, ISO 100

» PhotoPills – die mächtige App für alle, die fotografieren

Licht und Schatten fotografieren

Beim Thema Licht & Schatten müssen Sie mit dem vorhandenen Licht auskommen.  Wenn das Licht durch Nebel oder durch das Blätterdach eines Waldes fällt, ergeben sich besonders schöne Lichtspiele.

Ideale Bedingungen finden Sie an der Nebelgrenze im Herbst oder Winter. Der Nebel steigt und sinkt immer wieder. Es lohnt sich folglich, die Kamera bereit zu machen und etwas Geduld zu haben. Achten Sie darauf, dass die hellsten Stellen nicht ausfressenClipping vermeiden. Benutzen Sie zum Begutachten Ihres Ergebnisses das Histogramm der Kamera.

Sonnenstrahlen im Wald - Im Nebel fotografieren
Sonnenstrahlen im Wald, Nikon D7000, Nikkor f/3.5-5.6 18-105 mm, 27 mm KB, 1/180s, f/6.7, ISO 100

» Schwarzweiss fotografieren

Schatten als Motive

  • Wo Licht ist, ist auch Schatten. Je nach Lichtbedingungen finden Sie mehr oder weniger starke Schatten, die sich selber als Bildmotiv eignen.
  • Vor allem in den Morgen- und Abendstunden finden Sie spezielle Schattenspiele: Dann, wenn die Sonne flach auf die Erde fällt und deshalb im Streiflicht lange Schatten produziert. Das führt dann meist zum Problem, dass der Dynamikumfang des Motiv sehr gross ist und von der Kamera kaum gemeistert werden kann. Als Dynamikumfang bezeichnen wir die Anzahl Blendenstufen zwischen dem dunkelsten und dem hellsten Bereich eines Motivs.
  • Besonders die Goldene Stunde mit den warmen Farbtönen und langen, dynamischen und weichen Schatten ist sehr attraktiv.
  • Die Wintermonate haben den Vorteil, dass die Sonne auch am Tag sehr tief steht und folglich schöne, lange Schatten wirft.
  • Ich mag den Gang durch ein Stadtviertel in den Randstunden des Tages. Achten Sie auf die unterschiedlichen Schattenskulpturen, die auf Böden und Fassaden geworfen werden!
  • Warten Sie, bis der Schatten einer Person in Ihrem gewählten Bildausschnitt erscheint und drücken Sie dann ab.
Schatten auf Fussgängerstreifen
Schatten auf Fussgängerstreifen, Nikon D5300, Nikkor f/1.8 50 mm, 75 mm KB, 1/1500s, f/5.6, ISO 100
  • Bilder mit Schatten eignen sich – vor allem auch wegen des hohen Kontrastes – vorzüglich als Schwarz-Weiss-Fotografien.

Sujets mit ihrem Schatten – Schattenspiele

  • Wenn Sie zum Thema Licht und Schatten fotografieren, dann achten Sie bei Streiflicht auf klein Motive.
  • Wenn Sie ein Sujet mit seinem Schatten fotografieren, wiederholt sich die Kontur des Gegenstandes oder er wird durch schräg einfallendes Licht zum Extremen getrieben. Sie finden in einer Siedlung in den Randstunden tolle Motive. Der Schatten führt dazu, dass ein Bild plastischer wirkt. Beide Beispiele würden bei bedecktem Himmel nicht funktionieren.
Nagel an alter Fassade
Nagel an alter Fassade, Sony DSC-RX100iii, Zeiss f/1.8-2.8 24-70 mm, 70 mm KB, 1/250s, f/2.8, ISO 125
Licht und Schatten fotografieren - Lampenschatten an Fassade - Schattenspiele
Schatten einer Lampe auf Hausfassade, Nikon D5300, Sigma f/2.8 70-200 mm, 240 mm KB, 1/4000s, f/4, ISO 100
Licht und Schatten fotografieren - Garagentor - Schattenspiele
Licht und Schatten fotografieren – Garagentor, Sony DSC RX100iv, Zeiss f/1.8-2.8 24-70 mm, 24 mm KB, 1/320s, f/2.8, ISO 125

» Übungen Besser fotografieren lernen

Schwaches Licht und Schatten

Eine weitere Möglichkeit ist das Fotografieren in Innenräumen oder bei Dunkelheit mit Kunstlicht. Die künstlichen Lichtquellen eignen sich sehr gut. Damit die Bilder gut gelingen, benötigen Sie ein Stativ oder Sie stellen Ihre Kamera auf einen stabilen Untergrund. Wenn Sie mit einem lichtstarken Objektiv arbeiten, können Sie  die Empfindlichkeit des Sensors (ISO-Wert) erhöhen. Das nächste Bild ist eine Aussen-Aufnahme bei Schwachlicht mit hohem ISO-Wert von 3200.

Licht und Schatten fotografieren
Randbeleuchtung an einer Rampe, Sony DSC RX100iii, Zeiss f/1.8-2.8 24-70 mm, 64 mm KB, 1/50s, f/2.8, ISO 3200, Silver Efex Pro 2 DxO

» Digitale Fotografie

» Wie entsteht ein digitales Bild?

 

Tipps – Licht und Schatten fotografieren

  • Behalten Sie das Histogramm im Auge. So können Sie erkennen, ob die dunkelsten und hellsten Bildteile noch Zeichnung aufweisen. Ist beides nicht möglich, entscheiden Sie sich demnach für den wichtigen Bildteil.
  • Fotografieren Sie Schattenspiele wenn möglich im RAW-Format. Die digitalen Negative lassen Ihnen danach beim Bearbeiten und Korrigieren des Bildes viel mehr Spielraum.
  • Wenn Sie mit einer Festbrennweite unterwegs sind, achten Sie viel mehr auf die Bildgestaltung und die richtige Perspektive. Das schult folglich Ihren fotografischen Blick.
  • Nehmen Sie sich Zeit für die Motiv-Wahl. Lieber mit zwölf guten Fotos nach Hause kommen als mit 300 Geht-So-Aufnahmen, die Sie später sowieso wieder löschen werden.
  • Ein tiefer Sonnenstand erzeugt grosse Schatten. Diese finden Sie in den Morgen- und Abendstunden, bzw. in der kälteren Jahreszeit.
  • Besuchen Sie Ihre Motive zu unterschiedlichen Tageszeiten oder haben Sie etwas Geduld. Die Schatten verändern sich – vor allem in den Morgen- und Abendstunden sehr schnell.
Licht und Schatten fotografieren - Brillen in einem Schaufenster - Schattenspiele
Brillen in einem Schaufenster, Sony DSC-RX100iii, Zeiss f/1.8-2.8 24-70 mm, 60 mm KB, 1/250s, f/4, ISO 125
Licht und Schatten fotografieren - Streiflicht durch die Gasse
Streiflicht durch die Gasse, Nikon 750, Tamron f/2.8 15-30 mm, 15 mm KB, 1/500s, f/4.8, ISO 100

Nur für einen kurzen Moment erschien dieses Schattenspiel durch eine Reflexion des Sonnenlichtes in einem Fenster auf die Baubaracke. Wenige Sekunden später war das Motiv verschwunden.

Licht und Schatten auf Baubaracke
Licht und Schatten auf Baubaracke, Nikon D5600, Sigma f/2.8-4 17-70 mm, 40 mm KB, 1/60s, f/8, ISO 100

» Mit dem Bokeh-Effekt gestalten

» Im Botanischen Garten

» Mit einer Spiegelreflexkamera fotografieren

Das könnte Sie auch noch interessieren:

» GIMP Farben austauschen und ersetzen

» Fotografieren bei schlechtem Wetter

» Fotografieren für Einsteiger

DigiSpick – das praktische Handout

Das Handout DigiSpick mit den wichtigsten Tipps und Tricks zum Thema können Sie hier kostenlos downloaden und ausdrucken: » DigiSpick zum Thema downloaden

» Silver Efex Pro 2 – Fotos wie zu Schwarz-Weiss-Film-Zeiten

Seitencode: dt571