Fotolexikon

Blendenstern

Blendensterne und Sonnensterne, Nikon D750, Tamron f/2.8 15-30 mm, 15 mm KB, 1/15s - 1/60s, 1/250s, f/13, ISO 50, HDR-Bild

Blendensterne und Sonnensterne

Blendenstern oder Sonnenstern – dieser Effekt entsteht bei kleiner Blendenöffnung – von f/16 – und punktuellen Lichtquellen. Die Strahlen des Lichts brechen sich an den Blendenlamellen. Die Anzahl der “Strahlen” hängen von der Anzahl der Blendenlamellen ab.

Es werden seltener die Begriffe Sternenkranz, Lichterkranz oder Blendenkranz verwendet.

Blendenstern – sternförmige Lichtquellen

Bei Aufnahmen mit starken, punktuellen Lichtquellen wie der Sonne oder bei Nachtaufnahmen der Strassenlampen, entstehen um diese sternförmige Lichtstrahlen – sogenannte Blenden- oder Sonnensterne.

Blendenstern im Sonnenblumenfeld
Blendenstern im Sonnenblumenfeld, Nikon D5300, Tokina f/2.8 11-16 mm , 16 mm KB, 1/45s, f/16, ISO 400

Die Form ist abhängig von der Bauart des Objektivs, der Blende und der Anzahl der Blendenlamellen. Sehr schön kommen Blendensterne zur Geltung, wenn sie an einer Kante (Berggipfel, Baumstamm usw.) brechen.

Je nach Qualität der Objektivlinsen entstehen bei Gegenlichtaufnahmen der Sonne schöne oder weniger schöne Blendenflecken. Wollen Sie diese verhindern, ändern Sie den Winkel zur Lichtquelle etwas oder korrigieren Sie die Blendenflecken im Bildbearbeitungsprogramm aus dem Bild. » Sensorflecken entfernen

Achten Sie darauf, dass die Frontlinse perfekt sauber ist, und arbeiten Sie immer mit aufgesetzter Streulichtblende.

Blendenstern Abendsonne am Lago Maggiore
Blendenstern – Ascona im Januar, Nikon D750, Tamron f/2.8 15-30 mm, 20 mm KB, 1/750s, f/11, ISO 100

Für einen stärkeren Effekt bei grösseren Blendenöffnungen gibt es Sternfilter, welche vor der Linse montiert werden. Auch in einem Bildbearbeitungsprogramm könnte man nachträglich einen “künstlichen” Sonnenstern erzeugen.

Wichtig: Schauen Sie nie direkt in das Sonnenlicht – ob direkt oder über den Kamerasucher. Verwenden Sie den Live-View-Modus Ihrer Kamera.

Blendensterne oder Sonnensterne hinter Bäumen

Ein beliebtes Fotomotiv ist die Sonne hinter einem belaubten Baum. Idealerweise positionieren Sie sich so, dass die Sonne durch das Blätterdach hindurchscheint und eine kleine “Lücke” vorhanden ist.

Die Form und Perfektion eines solchen Blendensterns kann durch die Bewegung der Blätter gestört werden. Nehmen Sie in einem solchen Fall 10-15 Bilder auf und kontrollieren Sie in der Vergrösserung Ihres Displays, ob der Blendenstern auf einem Bild vollkommen zur Geltung kommt.

Blendenstern - Sonnenstern im Wald
Blendenstern – Sonnenstern im Wald, Nikon D750, Tamron f/2.8 15-30 mm, 15 mm KB, 1/5s, f/16, ISO 100, Stativ

Da Sie bei Gegenlicht einen sehr hohen Kontrast vorfinden, lohnt sich unter Umständen eine Belichtungsreihe (mit gleicher Blende!) und unterschiedlichen Belichtungszeiten. Damit können Sie ein HDR-Bild erzeugen, in dem Ihr Blendenstern, aber auch das Motiv selbst, bestens zur Geltung kommt.

Dieser Artikel ist Teil des 600 Seiten starken Digitipps eBook. » Interessiert?

» Blätter im Gegenlicht

» Landschaftsaufnahmen

» Bokeh-Effekte bei Spitzlichtern

Seitencode: dt618, Strahlenkranz, Lichtsterne, Blendenstrahl