Fotolexikon

Normalobjektive

Normalobjektive entsprechen in der Regel 50mm Brennweite, was einem Bildwinkel von ca. 46 Grad gleichkommt. Unser Auge empfindet dies als natürlichen Bildwinkel, weshalb man von Normalobjektiven spricht.

AF-S FX NIKKOR 50mm f/1.8G Normalobjektive
AF-S FX NIKKOR 50mm f/1.8G Normalobjektive

Die Normalobjektive, bzw. Normalbrennweiten sind einfach zu konstruieren und deshalb im Gegensatz zu Weitwinkel- oder Teleobjektiven preiswerter. Zudem weisen sie oft eine besonders vorteilhafte Lichtstärke von f/1.8 oder besser auf.

Ein solches Objektiv weist meist sehr gute Abbildungseigenschaften auf, da die Optik nur auf eine fixe Brennweite optimiert werden muss. Das abgebildete Objektiv für FX-Sensoren (Kleinbildformat) weist eine Brennweite von 50mm (bei Halbformatsensoren KB 75mm, bedingt durch den Crop-Faktor) auf.





Objektive mit nur einer Brennweite nennt man Festbrennweite.

Objektive einer grösseren Brennweite nennt man Teleobjektive, solche mit geringerer Brennweite Weitwinkelobjektive.

» Vergleiche der Brennweiten

Kabelrolle am Bahnhof, Normalobjektive
Kabelrolle, Nikon D750, Nikkor f/1.8 50mm, 1/30s, f/8, ISO100, Sepia-Effekt mit Lightroom, Stativ

» Welche Objektive kaufen?





Seitencode: DT358