Fototechnik

Wie funktioniert die Spotmessung?

Herbstblatt vor Nebel, Nikon D750, Sigma f/2.8 70-200 mm, 110 mm KB, 1/500s, f/8, ISO 1100

Wie funktioniert die Spotmessung (2)

Wie funktioniert die Spotmessung? Eine korrekte Belichtung ist für jedes Fotomotiv unerlässlich. Die Kameraelektronik kann Ihnen dabei entscheidend helfen. Aber auch sie kann nicht immer die korrekte Belichtung ermitteln. In dieser Artikelreihe geht es um die unterschiedlichen Belichtungsmessmethoden Spotmessung, mittenbetonte Messung und Matrixmessung.

Wie funktioniert die Spotmessung?

Spotmessung
Spotmessung

Bei der Spotmessung können Sie den Messpunkt (identisch mit dem Fokusmessfeld) auf ein kleines Element Ihres Motivs richten und erhalten den korrekten Lichtwert für genau diesen Bereich errechnet. Alle Bildteile ausserhalb des Spotmessfeldes werden nicht berücksichtigt. Die Grösse des Spotmessfeldes misst in der Regel etwa 3 bis 4 mm Durchmesser, was 1.5% bis 2% des Bildes entspricht. “Spot” kommt vom Englischen und bedeutet “Punkt” = Punktmessung.

Die Spotmessung verwenden Sie…

  • wenn Sie die Belichtung auf einen ganz bestimmten Bereich eines Bildes abstimmen wollen
  • Gesicht bei einem Portrait
  • Mond fotografieren
  • Abstimmung der Belichtung auf Schattenpartien
  • Ermittlung des Dynamikumfangs eines Motivs – Lichtwerte

Sie ist das exakteste Messwerkzeug, welches Sie an Bord haben. Verwenden Sie die Spotmessung immer, wenn die Lichtsituation sehr schwierig ist oder Sie ein bestimmtes Element des Bildes unbedingt korrekt belichtet haben müssen.

Die Spotmessung ist einerseits sehr genau, benötig aber andererseits sehr viel Erfahrung. Wählen Sie einen ungünstigen Bereich für die Messung aus, kann das zu einer kompletten Fehlbelichtung führen. Deshalb sind die beiden anderen Messmethoden (mittenbetonte Messung und Matrixmessung) meist die bessere Wahl.

Beispiele für Spotmessung:

Blutmond - Spotmessung
Blutmond – Spotmessung, Nikon D7000, Sigma f/5-6.3 150-600 mm, 900 mm KB, 1/2s, f/6.3, ISO 5600, Spiegelvorauslösung, Stativ
Herbstblätter Spotmessung
Herbstblätter Spotmessung, Nikon D750, Sigma f/2.8 70-200 mm, 70 mm KB, 1/250s, f/6.7, ISO 500
Wie funktioniert die Spotmessung
Schimpanse, Nikon D750, Sigma f/5-6.3 150-600 mm, 360 mm KB, 1/750s, f/8, ISO 360, Einbeinstativ
Herbstblatt im taunassen Gras - Spotmessung
Herbstblatt im taunassen Gras – Spotmessung, Nikon D750, Sigma f/2.8 105 mm Makro, 1/350s, f/4.8, ISO 100

Andere Belichtungsmessmethoden:

» mittenbetonte Messung

» Matrixmessung

» Fototechnik kennenlernen

* Die besten Tipps zum Fotografieren auf 600 Seiten im Digitipps eBook. *

* Die besten Tipps zum Fotografieren auf 600 Seiten im Digitipps eBook. *

Seitencode: dt387