Workshop

Motivskizzen – neue Ideen ausprobieren

Motivskizzen - neue Ideen finden

Im Workshop Motivskizzen zeige ich Ihnen zwei Varianten, wie Sie sich mit einem ausgesuchten Motiv kreativ auseinandersetzen, neue Ideen und Blickwinkel finden und Ihren fotografischen Blick schulen können. Sie werden sich während Ihrer Motivskizzen allenfalls von Ihren Gewohnheiten und Mustern lösen. DIE Chance, um Neues zu entdecken.

Für diesen Workshop benötigen Sie etwas Zeit und ein Motiv oder eine Szene, die statisch ist – sich also nicht verändert. Zudem benötigen Sie um das ausgesuchte Motiv oder die Szene herum genügend Platz, damit Sie sich frei bewegen und unterschiedliche Positionen wählen können.

Den praktischen DigiSpick dazu können Sie am Ende des Artikels downloaden.

Fotoausrüstung für Motivskizzen

Kameraeinstellungen für Motivskizzen

Motivskizzen – Variante 1

In der ersten Motivskizzen-Variante nehmen Sie in drei Serien jeweils vier bis fünf unterschiedliche Aufnahmen auf. Am Anfang noch sehr einfach, wird das Suchen neuer Ausschnitte, Standpunkte und Blickwinkel immer schwieriger. Aber es lohnt sich!

Erste Serie – vier bis fünf Aufnahmen

Machen Sie eine erste Serie von vier bis fünf Aufnahmen Ihres Motivs oder Ihrer Szene. Bewegen Sie sich in den drei Dimensionen: Näher heran – weiter weg, nach rechts – nach links, Kamera in der Höhe – knapp über dem Boden. Für letztere eignet sich das klappbare Kameradisplay perfekt.

Suchen Sie nach weiteren Ideen und überlegen Sie sich (noch) nicht, ob diese gut oder schlecht sind. Oft führen mutmasslich schlechte Ideen zu aussergewöhnlichen Bildern, weil Sie Ihren Komfortbereich berlassen und Ihrer Kreativität freien Lauf lassen können.

Diese Serie wird Ihnen sicher leicht fallen.

Zweite Serie – vier bis fünf Aufnahmen

Nun wird es schon etwas schwieriger: Suchen Sie weitere vier bis fünf neue und andere Blickwinkel und Bildausschnitte. Reizen Sie den Platz, der Ihnen zur Verfügung steht, aus. Die Naheinstellgrenze eines 35 mm – Objektivs beträgt etwa 25 cm.

Dritte Serie – vier bis fünf Aufnahmen

Jetzt wird es unter Umständen recht anspruchsvoll, aber vermutlich auch kreativer. Setzen Sie sich nicht unter Druck. Betrachten Sie die Situation und die gemachten Bilder. Welche Perspektive und welchen Bildausschnitt haben Sie noch nicht ausprobiert? Werten Sie nicht sondern suchen Sie weitere Ideen.

Läuft es gerade super? Machen Sie noch ein paar Bilder, falls weitere Ideen sprudeln.







Digipick-Sammlung

Alle aktuellen DigiSpick in einer kompletten PDF-Sammlung.
» DigiSpick-Sammlung bestellen
*      *      *      *      *

Meine ausgewählte Szene:

Motivskizzen Szenenauswahl
Motivskizzen – meine Szenenauswahl 1

Meine Motivskizzen:

Motivskizzen Auswahl 1
meine Motivskizzen

Motivskizzen – Variante 2

In der zweiten Motivskizzen-Variante betrachten Sie zuerst das Motiv oder die Szene nur mit Ihren Augen und erfassen alle möglichen Details. Erst am Schluss nehmen Sie die Kamera und machen unterschiedliche Bilder.

Erster Schritt – Motiv oder Szene betrachten

Lassen Sie Smartphone oder Kamera in der Tasche und betrachten Sie das ausgesuchte Motiv oder die ausgesuchte Szene genau. Was sehen Sie alles? Schreiben Sie das auf einen Notizblock, sprechen Sie das als Sprachnotiz auf Ihr Smartphone oder Sie spielen das einfach gedanklich durch. Aber machen Sie das – so speziell das Ihnen vielleicht vorkommt. Nehmen Sie sich dafür genügend Zeit, alle Details zu erfassen.

Zweiter Schritt – In Gedanken Fotos machen

Lassen Sie Smartphone oder Kamera in der Tasche und “fotografieren” Sie das Motiv oder die Szene in Gedanken – nur im Kopf. 12 bis 15 unterschiedliche Aufnahmen sollten es sein.

Dritter Schritt – Fotografieren

Nun nehmen Sie Ihr Smartphone oder Ihre Kamera und machen Sie 12 bis 15 Bilder mit unterschiedlichen Blickwinkeln, Positionen und Bildausschnitten. Bewegen sie sich in den drei Dimensionen: näher heran – weiter weg, nach rechts – nach links, Kamera in die Höhe – knapp über dem Boden. Seien Sie kreativ und überlegen Sie sich nicht, ob ein Blickwinkel gut oder schlecht ist. Es ist einfach ein anderer. Fotografieren Sie einfach. Wenn Sie so richtig in Fahrt kommen, können es auch ein paar Bilder mehr sein.

Betrachten Sie die Motivskizzen am Kamera-Display. Entsteht eine neue Idee? Dann los!



Digipick-Sammlung

Alle aktuellen DigiSpick in einer kompletten PDF-Sammlung.
» DigiSpick-Sammlung bestellen
*      *      *      *      *

Meine Szenenauswahl:

Motivskizzen - meine Szenenauswahl 2
Motivskizzen – meine Szenenauswahl 2

Meine Motivskizzen:

Meine Motivskizzen Auswahl 2
Meine Motivskizzen Auswahl 2

Ideen zuhause am Bildschirm betrachten

Zuhause betrachtenen Sie die Bilder auf einem grossen Bildschirm. Löschen Sie noch keine der “Ideen”, auch wenn Sie diese nicht gut finden.

Arbeiten Sie mit einem Bibliotheks-Programm, geben Sie den Bildern ein eindeutiges Stichwort, z.B. “Ideen Mühle”, “Ideen Kette”. So können Sie die dazugehörigen Bilder der Serie schnell wieder finden.

Wie wirken die Bilder auf Sie? Gibt es Unterschiede zwischen der ersten und der zweiten Serie? Welche Bilder finden Sie langweilig? Und warum? Welche finden Sie interessant? Warum? Welches Bild finden Sie die beste Idee? Kommt Ihnen allenfalls noch einen Blickwinkel, den Sie nicht verwendet haben?

Mit diesen Fragen beschäftigen Sie sich kreativ mit Ihren Ideen und mit der Bildwirkung der unterschiedlichen Blickwinkel.

Sie werden feststellen, dass Sie nach dieser oder ein paar weiteren Übungen einen kreativeren Blick für Ihre Motive und Szenen erhalten. Irgendwann werden Sie soweit sein, dass Alternativ-Ideen schon auftauchen, wenn Sie gerade erst ein lohnendes Motiv gesehen haben.

DigiSpick – das praktische Handout

Das Handout DigiSpick mit den wichtigsten Tipps und Tricks zum Thema können Sie hier kostenlos downloaden und ausdrucken:
» DigiSpick MOTIVIDEEN downloaden (Version 22.07.2021)

» DigiSpick-Sammlung – alle DigiSpick in einem PDF

» Weitere Workshops









Seitencode: DT146