Spiegelblick

Madonna del Sasso und Locarno

Madonna del Sasso und Locarno, Nikon D750, Tamron f/2.8 24-70 mm, 24 mm KB, 6s, f/8, ISO 200, Stativ, Spiegelvorauslösung

Madonna del Sasso und Locarno

Spiegelblick: Madonna del Sasso und Locarno, Nikon D750, Tamron f/2.8 24-70 mm, 24 mm KB, 6s, f/8, ISO 200, Stativ, Spiegelvorauslösung

Der Nordföhn sorgte für recht klares Licht an diesem Winterabend. Meine Idee war, das berühmte Madoona del Sasso mit Locarno und dem Lago Maggiore in der Dämmerung, um die blaue Stunde, zu zeigen. Das warme Licht steht in einem schönen Kontrast zum kalten, blauen Licht. Die Umgebung wird noch genügend hell ausgeleuchtet. Um kurz vor sechs Uhr abends suchte ich mir einen passenden Platz für das Stativ.

Im Abstand von drei bis vier Minuten machte ich acht Aufnahmen. Die erste gefiel mir mit der Ausleuchtung am Besten, obwohl ich an Ort und Stelle dachte, es sei noch zu hell. Die Wirkung konnte ich am kleinen Kamera-Display nicht richtig einschätzen.

» Tipps zu Langzeitaufnahmen