Lightroom

Plugins für Lightroom

Elefant, Nikon D750, Sigma f/2.8 70-200mm, 200mm KB, 1/750s, f/2.8, ISO400

Elefant im Zoo von Zürich

Plugins für Lightroom erweitern das sonst schon umfangreiche Programm um viele tolle Features.  Haben Sie einen Instagram-, Facebook oder 500px-Account? Laden Sie die Plugins in Ihr Lightroom und vereinfachen Sie sich damit Ihren digitalen Workflow.

Plugins für Lightroom

Die Plugins für Lightroom können Sie sehr einfach installieren. Ich zeige Ihnen das Vorgehen anhand des Plugins Show Focus Points. Dieses Plugin zeigt auf Ihrem ausgewählten Foto, welcher Autofokuspunkt aktiviert war. So können Sie bei einem unscharfen Bild herausfinden, ob der Fehler im Focus lag oder an einer anderen Einstellung oder Fehlmanipulation.

Plugins für Lightroom herunterladen und installieren

  • Geben Sie in einer Suchmaschine Show Focus Points für Lightroom ein.
  • Downloaden Sie sich das Plugin auf der Herstellerseite.
  • Der Ordner ist noch als Zip verpackt. Klicken Sie mit rechts auf den Ordner und wählen Sie alle extrahieren.

Zip-Ordner extrahieren

  • Öffnen Sie nun Lightroom.
  • Gehen Sie unter Datei zum Zusatzmodul-Manager.
  • Klicken Sie unterhalb des linken Fensters auf die Schaltfläche Hinzufügen.

Schaltfläche Hinzufügen Zusatzmodul-Manager



  • Wählen Sie den im vorigen Schritt extrahierten Pluginordner aus.

Plugins für Lightroom - Ordner auswählen

  • Das Plugin wird geladen und im linken Fenster des Zusatzmodul-Managers angezeigt.

  • Wenn Sie das Plugin einmal deaktivieren wollen, finden Sie die Schaltfläche auf der rechten Seite des Zusatzmodul-Managers.

Deaktivieren eines Plugins

  • Gehen Sie nun in die Bibliotheksansicht von Lightroom und wählen Sie ein Bild aus, dessen Fokuspunkt Sie kontrollieren wollen.
  • Klicken Sie im Menüpunkt Bibliothek ganz unten auf Zusatzmoduloptionen und dann auf den Untermenüpunkt Show Focus Point.

Plugin Show Focus Point auswählen

  • Nun öffnet sich ein neues Fenster und Sie sehen Ihr Bild mit den Fokusfeldern Ihrer Kamera. Das rot umrandete Feld zeigt an, welcher Autofokuspunkt aktiv war.

Regelmässig Fototipps in Ihrer Mailbox?

Möchten Sie jeden Monat Anregungen zum Fotografieren bekommen? Bestellen Sie den Newsletter und geniessen Sie die Tipps, um besser fotografieren zu lernen. » Ich möchte vom kostenlosen Newsletter profitieren


  • Im Beispielfoto sehen Sie, dass der Fokus nicht ganz genau auf dem Auge lag. Dort müsste er eigentlich liegen. So können Sie aus diesen Bildinformationen lernen und Ihre Fokussiermethode optimieren.
ausgewählter Fokuspunkt zeigen

ausgewählter Fokuspunkt zeigen

  • Fokus Informationen
  • Rechts vom Bild mit den Fokuspunkten finden Sie Informationen zu Ihrem Bild:
  • Verwendete Kamera, Objektiv, eingestellte Brennweite, Verschlusszeit, Blende und ISO-Wert.
  • Fokus-Methode – AF-S (also single Autofokus) und Anzahl der Messfelder.
  • Ungefähre Fokus-Distanz

 

Weitere nützliche Plugins für Lightroom

  • NIK-Collection von DoX (vormals kostenlos bei Google) ist ein besonders mächtiges Plugin, welches die Bildbearbeitung mit speziellen Funktionen aufwertet und tolle Filter-Effekte mitbringt.
  • Plugins für das Hochladen in Bilderdienste wie Facebook, Instagram, 500px, Flickr usw.
  • Data Plot: Zeigt an, wie hoch der Anteil Ihrer Bilder an unterschiedlichen Blendenwerten, ISO-Werten usw. ist. Damit können Sie Ihre Arbeitsweise hinterfragen.

» Lightroom 6 Win&Mac kaufen (Promo-Link.)





Seitencode: DT489