Fototechnik

Blenden- und Verschlusszeitentabelle

Eicheln im Herbst, Nikon D5300, Sigma f/2.8 70-200mm, 150mm KB, 1/250s, f/2.8, ISO100

Mit der Blende gestalten: Eicheln im Herbst

Mit einer Blenden- und Verschlusszeitentabelle können Sie beim Fotografieren gestaltend in die Automatik eingreifen. Vor allem Anfänger leistet die Tabelle sicher gute Dienste.

Kombinationsmöglichkeiten von Blende und Verschlusszeit

Blendenwerte und Verschlusszeiten Tabelle

Blendenwerte und Verschlusszeiten Tabelle

Auf der Blenden- und Verschlusszeitentabelle können Sie die Verhältnisse zwischen Blende und Verschlusszeit ablesen.

Spiegelreflexkameras messen die korrekte Belichtungszeit und zeigen je nach Einstellung (Programmautomatik, Blendenvorwahl oder Verschlusszeitvorwahl) den Blendenwert und die Verschlusszeit an. Mit den beiden Einstellrädern auf der rechten Seite (je nach Kameramodell unter Umständen anders gelöst) können Sie die Blendenstufe verändern, die entsprechende Verschlusszeit wird angepasst. Oder Sie verändern die Verschlusszeit, und der entsprechende Blendenwert wird eingestellt.

So wird gewährleistet, dass auch bei anderer Blendenwahl das Bild korrekt belichtet wird.

Grosse Schärfentiefe oder kurze Verschlusszeit?

Je nach Motiv werden Sie den Schwerpunkt auf eine grosse Schärfentiefe (kleine Blende) oder das Einfrieren von Bewegung (kurze Verschlusszeit) legen. Beim nächsten Bild wollte ich die Herbstblätter vor dem Hintergrund isolieren und zusätzlich ein schönes Bokeh erhalten (Unschärfe im Hintergrund). Mit einer ganz geöffneten Blende erzeugt das Sigma f/2.8 70-200mm EX DG APO HSM eine wunderbare Stimmung:

Herbstblätter mit geöffneter Blende vor dem Hintergrund isoliert

Herbstblätter im Gegenlicht, Nikon D5300, Sigma f/2.8 70-200mm, 140mm KB, 1/350s, f/2.8, ISO200

Einsatzmöglichkeiten der Belichtungstabelle

Wenn Sie noch ein älteres Kameramodell haben, können Sie die entsprechenden Werte aus der Tabelle ermitteln und einstellen.

Die Vergleiche der Blendenwerte und Verschlusszeiten helfen Ihnen, das Gespür für verschiedene Kombinationen zu bekommen. So können Sie zum Beispiel im „Feld“ schnell entscheiden, ob eine Verschlusszeit mit einer kleinen Blende noch ohne Stativ möglich ist.

Kombination von kleiner Blendenöffnung für Nachtaufnahmen ermitteln

Blenden und Verschlusszeitentabelle bei Nachtaufnahmen

Blenden und Verschlusszeitentabelle bei Nachtaufnahmen

Sie möchten eine Nachtaufnahme machen. Bei Blende f/4 müssen Sie das Bild 30s belichten. Nun möchten Sie den „Sterneffekt“ der kleinen Blende f/22 ausnutzen. Wie lange müssen Sie das Bild belichten? Folgen Sie der diagonalen Linie nach rechts unten. Sie müssten die Aufnahme 16min belichten.

Blende und Verschlusszeit mit Graufilter ermitteln

Korrekturen bei Verwendung eines Graufilters ablesen

Korrekturen bei Verwendung eines Graufilters ablesen

Sie möchten das Wasser eines Flusses mit einer langen Verschlusszeit „verwischen“. Die Kamera ist auf den tiefsten Wert ISO100 eingestellt und misst bei der grösstmöglichen Blende f/22 noch eine Verschlusszeit von 1/60s. Das reicht nicht aus, um das Flusswasser zu verwischen. Mit Ihrem Graufilter können Sie die Belichtungswerte um zwei Stufen verringern. Suchen Sie das Feld im Schnittpunkt der Spalte „f/22“ und Zeile „1/60s“. Rutschen Sie nun bei der Verschlusszeit um zwei Stufen nach unten. Sie können mit dem Graufilter und Blende f/22 also mit einer Belichtungszeit von 1/15s arbeiten. Das könnte knapp für einen Wischeffekt reichen. Besser wäre noch ein Graufilter mit zwei Stufen Lichtmengenverringerung.

Blenden- und Verschlusszeitenkombinationen ablesen

sinnvolle Kombinationen von Blende und Verschlusszeit ermitteln

sinnvolle Kombinationen von Blende und Verschlusszeit ermitteln

Wenn Sie mit manuellen Einstellungen arbeiten möchten, messen Sie zuerst einen Wert mit der Kamera-Automatik. Dieser ergibt zum Beispiel f/11 und 1/125s. Suchen Sie das Feld im Kreuzungspunkt der Spalte „f/11“ und Zeile „1/125s“. Sie treffen auf ein hellgraues Feld. Auf der diagonalen Linie mit dem gleichen Grauton können Sie nun andere Einstellungskombinationen suchen, die ebenfalls ein korrekt belichtetes Bild geben: f/4 und 1/1000s.


» Blenden- und Verschlusszeitentabelle downloaden

» Mit dem Bokeh-Effekt gestalten

» Effektvolle Langzeitbelichtungen von Flusswasser


Möchten Sie den Newsletter bekommen? » Melden Sie sich kostenlos an!


Seitencode: DT282