Fotopraxis

Pflegetipps für die Fotoausrüstung

Strassenschild vor blauem Himmel, Sony DSC RX100iii, Zeiss f/1.8-2.8 24-70mm, 63mm KB, 1/125s, f/6.3, ISO400

Strassenschild vor blauem Himmel

Meine Pflegetipps für die Fotoausrüstung können Ihnen helfen, Ihre Objektive und Kameras sauber zu halten. Verschmutzte Frontlinsen führen zu leicht unscharfen, schwammigen Fotos und bei Aufnahmen im Gegenlicht zu unschönen Flecken und Schleiern.

Pflegetipps für die Fotoausrüstung

Ich zeige Ihnen in diesem Artikel, welche Teile einer Spiegelreflexkamera Sie selber reinigen können und wo der Fachmann die bessere Wahl ist. Die Pflegetipps gelten auch für andere Kameramodell und Smartphone.

Material – Pflegetipps für die Fotoausrüstung

  • Mikrofasertuch
  • Brillen- oder Linsentuch, feuchte Einweg-Brillenreinigungstüchlein
  • Wattestäbchen
  • Hochwertiger Kosmetik- oder Malerpinsel, Reinigungspinsel mit Blasbalg
  • Großer Blasbalg
  • Staubsauger, Tisch-Staubsauger
  • Bildsensor-Reinigungspinsel (wenn vom Hersteller erlaubt!)

Pflegetipps Kamera /Kameragehäuse –Aussenseite

Wenn Sie öfters unterwegs sind, wird sich vor allem Staub an der Gehäuseaussenseite festsetzen. Vor allem das Okular (der Sucher) oder weniger zugängliche Stellen füllen sich schnell mit Staub.

  • Objektivpinsel Blasbalg

    Objektivpinsel Blasbalg BIG

    Bevor ich mit einem Reinigungstuch an die Kamerareinigung gehe, blase ich immer mit einem Objektivpinsel oder einem Blasbalg den Staub vom Gehäuse. So entfernen Sie winzige Steinchen, die später beim Reiben mit dem Tuch Kratzer verursachen können. Alternativ können Sie mit der Polsterbürste des Staubsauger die Aussenseite und die Karten- und Akkufächer reinigen.

  • Reiben Sie das Kameragehäuse mit einem feuchten Mikrofasertuch ab. Verwenden Sie keine Reinigungsmittel.
  • Stellen, die Sie nicht mit dem Tuch erfassen können, erreichen Sie mit einem Wattestäbchen oder einem Zipfel des Tuches.
  • Den Sucher reinigen Sie ebenfalls zuerst mit dem Blasbalg, dann mit dem Mikrofasertuch, einem Wattestäbchen oder einem Brillenreinigungstuch.
  • Klappen Sie die Deckel der Kamera-Anschlüsse auf und saugen Sie den Staub mit einer weichen Polsterbürste oder einem Tischstaubsauger heraus.

Reinigung Kameraspiegel und Kamerainneres

  • Hama Blasbalg - Pflegetipps für die Fotoausrüstung

    Hama Blasbalg

    Achtung: Reinigen Sie das Kamerainnere sehr vorsichtig. Falsche Manipulationen können Teile – vor allem der teure Bildsensor – beschädigen oder zerstören.

  • Für die Innenreinigung verwende ich einen starken Blasbalg.
  • Ich nehme das Objektiv oder den Kameradeckel ab. Dann halte ich das Gehäuse so, dass die Öffnung nach unten zeigt. So kann der Staub beim Bösen aus der Kamera fallen.
  • Machen Sie das äussert vorsichtig und berühren Sie keinesfalls Teile des Kamerainnern!

Reinigung Bildsensor

Auf dem Bildsensor sammeln sich mit der Teil viele Staubpartikel. An meinen Kamerabodys lässt sich eine Sensorreinigung durch feinste Erschütterungen einstellen. Doch längst nicht alle Partikel lassen sich damit loswerden. Sehr aggressiv sind Blütenpollen.

Wie stellen Sie überhaupt fest, dass der Bildsensor verschmutzt ist? Manchmal fallen Ihnen Flecken auf Fotos auf, welche Sie mit kleiner Blendenöffnung fotografiert haben. Zum Austesten hängen Sie ein weisses Papier an einer gut beleuchteten Stelle auf. Blenden Sie das Objektiv auf die kleinste Blende, grössten Blendenwert ab. Nehmen Sie ein Bild auf. Flecken werden durch unterschiedlich grosse Staubpartikel verursacht.

Es gibt Bildsensoren, welche Sie mit einem speziellen Reinigungspinsel, der sich statisch auflädt, reinigen können. Informieren Sie sich unbedingt vorher, ob das Möglich ist. Ihr Sensor könnte sonst beschädigt werden.

VisibleDust Arctic Butterfly Trocken-Sensorreiniger

VisibleDust Arctic Butterfly Trocken-Sensorreiniger

  • Zum Luftreinigen des Sensors müssen Sie an einer Spiegelreflexkamera den Spiegel hochklappen. Dafür benötigen Sie einen voll aufgeladenen Akku. In der Betriebsanleitung ist der Vorgang beschrieben.
  • Blasen Sie mit schräg nach unten gehaltener Kamera die Staubteile vom Sensor. Halten Sie unbedingt genügen Abstand zum Bildsensor.
  • Wiederholen Sie diesen Vorgang mehrmals. Machen Sie nochmals ein Testbild. Bringen Sie die Flecken nicht weg, sollten Sie die Kamera von einem Fachmann reinigen lassen.

Objektive reinigen – Pflegetipps für die Fotoausrüstung

Objektive bestehen aus sehr aufwändig geschliffenen Gläsern. Wenn sich unbemerkt kleine Sandpartikel aus der Luft auf der Linse absetzen und Sie unbemerkt mit dem Objektivtuch darüber reiben, entstehen ehr oder weniger tiefe Kratzer.

  • Deshalb ist es wichtig, dass Sie vor der Reinigung von Filtern oder Objektivgläsern IMMER zuerst mit dem Blaspinsel den Staub und andere Fremdkörper wegblasen.
  • Erst jetzt kommt ein speziell weiches, fuselfreies Linsen- oder Brillentuch zur Anwendung. In kreisförmigen Bewegungen und mit wenig Druck reinigen Sie nun die Linse. Allenfalls ist ein feuchtes Einweg-Brillenreinigungstüchlein sinnvoll, wenn Fingerabdrücke auf der Linse kleben.
  • Reinigen Sie auch die Objektivrückseite mit den elektrischen Kontakten. Letztere können Sie gut mit einem Wattestäbchen reinigen.
  • Vergessen Sie den Objektivdeckel nicht: An dessen Innenseite steckt der Staub besonders gern und fest!

Kameratasche oder Rucksack

  • Kameratasche oder Fotorucksack regelmässig reinigen, mit dem Staubsauger den Sand herausholen. Aussen- und Innenseite mit feuchtem Lappen abwaschen und gut nachtrocknen.
Fotorucksack mit Platz für viel Zubehör

Fotorucksack mit Platz für viel Zubehör

Pflegetipps für die Fotoausrüstung unterwegs

  • Tamrac Fotofiltertasche

    Tamrac Fotofiltertasche

    Schalten Sie die Kamera für den Objektivwechsel aus.

  • Suchen Sie einen Platz mit möglichst wenig Staubentwicklung. Vor allem bei windigen Verhältnissen kommt schnell Schutz wie Blütenstaub, kleine Sandkörnchen in die Kamera.
  • Halten Sie die Kameraöffnung beim Objektivwechsel nach unten.
  • Legen Sie die Wechselobjektive in die offene Kameratasche und nicht auf den Boden.
  • Schrauben Sie an der Kamera immer ein Objektiv oder den Kameradeckel. Objektive versehen Sie in der Tasche immer mit Deckeln – vorne und hinten.
  • Filter lagern Sie in den Originaldosen oder speziellen Filtertaschen.
  • Fassen Sie die Filter nur am Rand an.
  • Vermeiden Sie Fingerabdrücke auf den Linsen. Vor allem bei Smartphone wird die Kameralinse durch Staub oder Fingerabdrücke stark verschmutzt.
  • Kontakte am Objektiv säubern, Objektivdeckel, Kamera, Okular
  • Plastiktüte in der Fototasche dabei (für überraschenden Regenschauer als Schutz für die Kamera und das Zubehör)
  • Das Display Ihrer Kamera können Sie mit einer speziellen Displayschutzfolie gut gegen Kratzer und Beschädigungen schützen. Ist die Schutzfolie nicht mehr schön, wechseln Sie diese für wenig Geld aus.
  • Viele Fotografen schützen Ihre Objektive mit einem UV-Filter. Wenn Sie eine hochwertige Version verwenden, sollte dies die Bildqualität nicht merklich beeinflussen. Aber jedes zusätzliche Glas hat Auswirkung auf die Bildqualität.

Nach dem Fotoausgang

  • Objektive reinigen mit Blasebalg und Objektivtuch.
  • Allenfalls Fototasche aussaugen.
  • Linsen, falls wirklich nötig, mit destilliertem Wasser und Objektivtuch reinigen.
  • Bilder auf den Computer laden, bzw. in Lightroom importieren und zusätzlich auf zweitem Speicherträger sichern.
  • Bilder sortieren, Verschlagworten, vergleichen und aussortieren.
  • Kamera-Akku allenfalls neu laden (Ersatz-Akku ebenfalls) und wieder in der Tasche oder im Rucksack verstauen.
  • Stativ sauber halten, trocknen.

» Vorteile einer 35mm-Festbrennweite

» Individualfunktionen Ihrer Kamera nutzen



Buchen Sie ein Fotocoaching per Mail.

Möchten Sie den Newsletter bekommen? » Melden Sie sich kostenlos an!


Seitencode: DT494