Scanografie ist etwas für experimentierfreudige Fotografinnen und Fotografen. Eine neue Welt liegt Ihnen zu Füssen. Eine Welt mit einem unglaublichen Abbildungsmassstab. Probieren Sie es aus! Das folgende Foto habe ich mit einer Blüte von 13mm auf dem Scanner gemacht. Ohne Makroobjektiv!

Kleines Müllerblümchen ganz gross - Scanografie

Kleines Müllerblümchen ganz gross – Scanografie

Scanographie – Fotografieren mit dem Scanner

Was Sie mit der besten Kamera nicht schaffen, gelingt Ihnen vielleicht mit einem Flachbettscanner: Scanographie – Fotografieren mit Ihrem Scanner. Einen Scanner benutzen Sie in der Regel, um Dokumente oder Fotos zu digitalisieren. Das ist aber lange noch nicht alles: Legen Sie einmal Blumen oder kleine Altagsgegenstände auf die Glasscheibe und scannen Sie diese. Sie werden überrascht sein, was bei solchen Experimenten alles herauskommt!

Scanner gegen Spiegelreflexkamera

  • Ein Scanner tastet das Bild linienweise ab. Das hat den Vorteil, dass eine extrem hohe Auflösung möglich ist. Während eine teure Digitalkamera 40 Mega-Pixel (40‘000‘000 Bildpunkte) schafft, erreicht der Scanner im A4-Format mit 1200dpi Auflösung fast 140 Millionen, mit 4800dpi sogar über 2 Giga- Pixel.
  • Scanner mit CCD-Technologie erreichen eine relativ hohe Schärfentiefe, die bei Makroaufnahmen nur mit der Schärfeebenen –Technik möglich sind. Die in günstigeren und kompakten Scannern verbaute stromsparende CIS-Technologie weist hingegen eine sehr kleine Schärfentiefe auf.
  • Im Gegensatz zur Fotografie ermöglicht die Scanographie die volle Schärfeleistung von der Bildmitte bis hin zu den Rändern. Die überraschende Schärfentiefe und die atemberaubende allgemeine Schärfeleistung machen aus den Bildern der Scanographie besondere Kunstwerke.
  • Je nach Motivwahl entstehen durch die Beleuchtungstechnik tolle 3D-Effekte.
  • Da Sie beim Scannen auch kleinste Bildausschnitte auswählen können, erstellen Sie damit Makroaufnahmen mit überraschender Qualität.
Halstuch mit Scanografie abfotografiert: Epson Perfektion V600 Photo

Halstuch mit Scanografie abfotografiert: Epson Perfektion V600 Photo

Vorlagenglas vorsichtig reinigen

  • Blasen Sie mit einem Blasebalg zuerst Verunreinigungen vom Vorlagenglas weg. Erst danach reinigen Sie das Glas vorsichtig mit einem speziellen Reinigungstuch oder einem Objektivtuch.
  • Vorlagenglas vorsichtig reinigen!

    Vorlagenglas vorsichtig reinigen!

    Wenn sich auch nur kleinste Sandkörnchen auf dem Glas befinden und Sie mit dem Tuch darüber reiben, verkratzen Sie die Vorlagenscheibe!

  • Blasen Sie mit einem Blasebalg den restlichen Staub vom Vorlagenglas. Wiederholen Sie das regelmässig. Es setzt sich schnell neuer auf das Glas.
  • Reinigen Sie die Gegenstände, die Sie scannen wollen. Sandkörnchen verkratzen das Glas!
  • Positionieren Sie den gewünschten Gegenstand auf dem Glas.
  • Achten Sie bei spitzen, harten Gegenständen darauf, dass Sie das Vorlagenglas nicht zerkratzen!
  • Mit Sand und Steinen würde ich nur auf einem ausrangierten Scanner arbeiten. Fragen Sie doch in einem Computershop nach, ob Sie einen für solche Experimente bekommen könnten. Fragen Sie aber auch nach, ob für Ihr Betriebssystem noch Treiber für das Gerät zu bekommen sind. Daran scheitert es oft mit den ausrangierten Modellen.
  • Vermeiden Sie Fingerabdrücke. Die werden auf dem Scan sonst sichtbar.
  • Erstellen Sie eine Scan-Vorschau und überprüfen Sie die Wirkung Ihres Motivs oder Ihrer Motive.
  • Erst wenn Sie mit der Position zufrieden sind, fahren Sie mit dem nächsten Punkt weiter.
  • Lassen Sie den Scanner offen und dunkeln Sie den Raum ab.
  • Haube aus schwarzem Fotopapier

    Haube aus schwarzem Fotopapier

    Alternative: Ich habe eine kleine Box aus schwarzem Papier gebastelt. Sie können auch eine Kartonschachtel mit schwarzer Farben ausmalen. Stülpen Sie die Box über das Scannerglas. So vermeiden Sie Lichtreflexionen und erreichen einen beinahe schwarzen Bildhintergrund.

  • Sie können den Scanner auch mit anderen Farben abdecken. Legen Sie über Ihre Motive ein farbiges Papier.
  • Vorschau Scanauflösung und Dateigrösse

    Vorschau Scanauflösung und Dateigrösse

    Wählen Sie im Scan-Programm die geeignete Scan-Auflösung. In der Vorschau werden Ihnen die Abmessungen und die Gesamtgrösse des Bildes aufgezeigt.

  • Übertreiben Sie es nicht mit der Auflösung. 4000px in der Länge reichen für perfekte A4-Ausdrucke vollständig aus. Im Beispiel-Screenshot: Bildabmessung in Pixel und Dateigrösse (TIF-Format) von 66.94 MB.
  • Wenn Sie für die Bearbeitung der Bilder die beste Qualität haben möchten, wählen Sie das speicherintensive TIF-Format aus. Ansonsten wählen Sie das JPEG-Format.

Scanographie: Bilder bearbeiten

In den meisten Fällen werden Sie die Rohbilddaten noch verbessern wollen. Wenn Sie beim Scannen das TIF-Format ausgewählt haben, können Sie mit einem RAW-Konverter wie Photoshop Lightroom auf einfache Art und Weise die Bilder aufpeppen und verlustfrei korrigieren.

Das Originalbild habe ich in Photoshop Lightroom geöffnet. Zuerst habe ich die Staubpartikel mit dem Korrekturpinsel entfernt. Die Belichtung habe ich um eine halbe Einheit erhöht, Klarheit auf +28, Dynamik +14, Schwarz -30, Tiefe -1, Lichter +18, Sättigung gelb auf +16.

Scannen mit der Durchlichteinheit für Negative oder Diapositive

Das muss natürlich auch ausprobiert werden: Ein Blatt eines Baumes mit den Blattadern auf die Durchlichteinheit gelegt oder einige Schirmchen einer Löwenzahnblüte. Platz hat es in der Schablone für Gegenstände bis 6×6 cm.

Motivideen

Büro- oder Heftklammern, Blütenköpfe, Blumen, Blätter (Herbst), Muscheln, Steine, Früchte, Nüsse, Kerne, Stoffe drapiert, Schnüre und Fäden, Werkzeuge, Schrauben, Nägel (evtl. rostige), Streichhölzer Frischhaltefolie, Federn, Collage, Wolle, Farbstifte, Schlüssel, Sohlen, Teigwaren, Kaffeebohnen, Reis, Süssigkeiten, Hände, CDs und DVDs, usw…

» Mit Unschärfekreise gestalten – Bokeh-Effekt

DigiSpick – das pratkische Handout

Das Handout DigiSpick mit den wichtigsten Tipps und Tricks zum Thema können Sie hier kostenlos downloaden und ausdrucken: » Scanografie – mit dem Scanner fotografieren



Möchten Sie den Newsletter bekommen? » Melden Sie sich kostenlos an!


Seitencode: DT480