Fotolexikon

Fernauslöser

Strassenmarkierungen bei Regen, Sony DSC-RX100iii, Zeiss f/1.8-2.8 24-70mm, 70mm KB, 1/640s, f/4, ISO125

Strassenmarkierungen bei Regen
Nikon Funkfernauslöser
Funkfernauslöser

Mit dem Fernauslöser können Sie die Kamera über Kabel oder Funk steuern. Das hat den Vorteil, dass die Kamera beim Auslösen nicht berührt werden muss und damit die Verwacklungsgefahr gesenkt werden kann. Einen Fernauslöser benötigen Sie aber auch, wenn Sie nicht bei der Kamera bleiben, weil Sie zum Beispiel unbemerkt auslösen möchten.

Fernauslöser gibt es in Form von Kabelauslösern oder Funkauslösern. Beim Kabelauslöser wird dieses mit dem Kamerabody verbunden während der Funkauslöser über ein Signal betätigt wird.

Hama Timerfernauslöser DCCS - Fernauslöser
Hama Timerfernauslöser DCCS

Wenn Sie gerne Langzeitbelichtungen fotografieren, könnte ein programmierbarer Kabelfernauslöser wie der Hama Timerfernauslöser DCCS praktisch für Sie sein. Damit können Sie normal auslösen – durch Knopfdruck – oder eine bestimmte längere Verschlusszeit programmieren. Zudem haben Sie die Möglichkeit, eine Belichtung zu programmieren, die erst nach einer bestimmten Zeit erfolgen soll.




Wenn Sie im normalen Modus per Knopfdruck auslösen, läuft auf dem Display der Timer. So müssen Sie nicht noch auf Ihrer Uhr oder Ihrem Smartphone die gewünschte Zeit ablesen.

Für den Hama Timerfernauslöser DCCS gibt es Adapterkabel für alle gängigen Kameramodelle.

Wurzel im Bachbett der Albula
Wurzel an Bachufer in Bergün, Nikon D7000, Nikkor Micro f/3.5 85mm, 127mm KB, 0.7s, f/13, ISO100, Stativ, Spiegelvorauslösung

» Tipps für Langzeitbelichtungen

» Die Blaue Stunde – available Light-Aufnahmen





Seitencode: DT393