Fotokurs Kinder-Fotokurs

Fotoprojekt für Schulkinder

Kein Durchgang, Nikon D5300, Nikkor Micro f/3.5 85mm, 127mm KB, 1/350s, f/5.6, ISO200

kein Durchgang - Fotoprojekt in der Schule

Jeden Tag werden Millionen von Digitalbildern geknipst – vor allem mit den allgegenwärtigen Smartphones. Im Fotoprojekt für Schulkinder möchte ich Ihnen zeigen, wie Sie mit Kids das bewusste Fotografieren üben können.

Auf digitipps.ch finden Sie einen achtteiligen Fotokurs für Kinder. Dort können sich Kinder selber einlesen und Aufgaben lösen. Sie lernen dort, was es braucht, damit ein digitales Bild entsteht, wie auf ein Motiv scharf gestellt werden kann und vieles andere mehr. » Fotokurs für Kinder

Ziel: Die Schülerinnen und Schüler trainieren und verbessern ihre allgemeine Wahrnehmung. Sie lernen, sich auf eine Sache zu konzentrieren. Die Kreativität wird gefördert und die Kids lernen Bildgestaltungsmerkmale und technische Begriffe kennen.

Fotoprojekt für Schulkinder

Kinder können im Alter von drei oder vier Jahren mit einer Kamera umgehen. Sie sind bereits im digitalen Zeitalter aufgewachsen, in dem Handy & Co allgegenwärtig sind.

In einem Fotoprojekt für Schulkinder soll es vor allem darum gehen, dass Schülerinnen und Schüler Erfahrungen selber sammeln können. Das Ausprobieren steht im Vordergrund – und weniger das trockene Büffeln von Theorie.

Blumentopf vor einer Garage - Fotoprojekt für Schüler

Blumentopf vor einer Garage, Samsung Galaxy S4, RetroCamera-App, the little Orange Box









Eigene Fotoerfahrung austauschen

Im ersten Schritt tauschen sich die Kinder über ihre eigenen ersten fotografischen Erfahrungen aus. Viele Kinder haben zuhause ein Ultraschall-Foto aus dem Bauch der Mutter. Wohl die erste digitale Aufnahme in ihrem Leben.

Die Austauschrunde können Sie mit einigen Fragen etwas beleben oder steuern:

  • Welches ist dein erstes Bild nach der Geburt?
  • Wer hat es gemacht?
  • Was ist drauf zu sehen?
  • Welche Fotos hängen in deinem Zimmer, in eurer Wohnung?
  • Hast du ein Lieblingsbild?
  • Weisst du noch, welches dein erstes digitales Foto war, das du gemacht hast?
  • Wo hast du dieses Foto gemacht?
  • Eventuell ist es möglich, dass die Kinder vorbereitend ein solches Bild von zuhause mitbringen. Sie können aus der Fülle der Bilder auch einen Wettbewerb machen: Die Kinder aus der Gruppe müssen raten , wer wohl auf dem ersten Lebensfoto abgebildet ist.

Vorwissen aktivieren – Wie funktioniert eine Digitalkamera?

  • Wie funktioniert eine digitale Kamera? – Kann gut als Gruppenarbeit (Empfehlung: drei Kinder) aufgegeben werden. Die Kinder skizzieren, malen und erklären auf einem A3-Papier, wie eine Digitalkamera funktioniert. Erklärungen über die wichtigsten technischen Bauteile können die Kinder unter Kinder lernen fotografieren selber nachlesen – oder Sie machen das zusammen mit Ihnen. Wer mehr wissen möchte, findet immer Links, die zu detaillierteren Erklärungen führen.
  • Die Erfahrungen werden im Lernverband ausgetauscht und ergänzt.
  • Die einzelnen Bauteile und Funktionen können besprochen und mit Infos des Artikels Kinder lernen fotografieren ergänzt werden.

» Erste Schritte mit der Kamera – Kinder lernen fotografieren

Mit den Augen fotografieren – Partnerspiel

  • Die Schülerinnen und Schüler werden in Partnergruppen aufgeteilt.
  • Ein Kind bekommt eine Augenbinde oder schliesst einfach die Augen.
  • Der Partner führt nun seinen Fotoapparat vorsichtig zu einer Stelle im Schulhausgang oder auf dem Pausenhof. Nun stellt er seinen Fotoapparat direkt vor ein ausgesuchte Motiv.
  • Mit einem Tippen auf den Kopf löst er die Kamera aus. Das Kind, welches geführt wird, öffnet die Augen und betrachtet geradeaus blickend das Motiv genau.
  • Dann werden die Augen wieder geschlossen und der menschliche Fotoapparat wird zum nächsten Motiv geführt.
  • Zurück im Schulzimmer skizziert die menschliche Kamera, was sie gesehen hat auf ein Papier.
  • Gemeinsam suchen sie mit den Skizzen den Ort auf, wo sie die Aufnahmen gemacht haben.
  • Wichtig: Die führende Person übernimmt die Verantwortung beim Aufsuchen der Fotomotive. Längere Wege können auch noch mit offenen Augen gemacht werden. Dann wird die Kamera die letzten Meter wieder mit geschlossenen Augen geführt.
  • Rollentausch.
  • Austausch über die Erfahrungen, Probleme, Erkenntnisse, die gemacht wurden.
Winterbäume - Fotoprojekt für Schulkinder

Winterbäume, Kompaktkamera Sony DSC RX100iii, Zeiss f/1.8-2.8 24-70mm, 24mm KB, 1/30s, f/7.1, ISO125

Fotografieren – Ausprobieren – Fotos kritisch begutachten

Auf das freuen sich die Kids sicher schon richtig stark: Selber fotografieren. Sie können nun die Schülerinnen und Schüler einfach ausprobieren lassen, oder Sie geben kleine Aufträge mit.

  • Damit im Fotoprojekt für Schulkinder keine Bilderflut entsteht, sollen die Kinder vor der Präsentation ihrer Ergebnisse in Partner- oder Gruppenarbeit die Bilder miteinander betrachten.
  • Sie müssen sich pro Auftrag auf 1-3 Bilder beschränken, die ihnen am besten gefallen.
  • Die Lehrperson gibt jeweils vor, wie viele pro Fotograf übrig bleiben dürfen.
  • Da hilft der kritische Blick eines Kollegen oder einer Kollegin, um den grossen Rest zu löschen.
  • Damit fördern Sie auch den kritischen Umgang mit Bildern.

Thema vorgeben: Zeigen Sie zu einem ausgewählten Thema ein paar Bilder. Sie können solche im Internet suchen oder selber ausprobieren. Dann erhalten die Kids den Auftrag, beim Fotografieren ein bestimmtes Kriterium zu erfüllen. Mögliche Beispiele:

Bildformate: Ein Bild im Hochformat, ein Bild im Querformat, ein Bild schräg aufgenommen. Präsentation: Je das beste Bild der drei Aufnahmeformate, also drei Bilder.

Perspektiven: Ein Bild aus der Normalperspektive (Augenhöhe), eines aus der Vogelperspektive (von oben herab) und eines aus der Froschperspektive (von unten nah oben). Präsentation: Je das beste Bild der drei unterschiedlichen Perspektiven, drei Bilder.

Totale / Nahaufnahme: Ein Bild, welches ein Motiv in der Übersicht zeigt (Totale), eines zeigt nur einen Ausschnitt, ein Detail. Präsentation: Zwei oder drei Bild-Paare. (Baum / Teil des Baumes oder Baumrinde – Schulhaus / nur ein Fenster – Auto / Türgriff oder Scheibenwischer – Fussballplatz / Knoten des Tornetzes usw.) Aus diesen Bilder-Paaren könnte man ein Memory basteln.

Schärfe / Unschärfe: Ein völlig unscharfes Bild, eines scharf. Präsentation: Je ein Bild, total zwei.

In einer späteren Phase können Sie auch offenere Aufträge abgeben:

Sport, Pausenplatz, unser Schulhaus, Freude, Träumen, Essen & Trinken, Natur, Tiere, alt (Zahn der Zeit), Farbe rot oder gelb, Hobby, schönster Platz im Ort, unschöne Plätze im Ort, ….

Strassenplakat

Strassenplakat – Sony DSC RX100iii, Zeiss f/1.8-2.8 24-70mm, 30mm KB, 1/500s, f/4, ISO125

Bilder kritisch betrachten – Fotoprojekt für Schulkinder

Ob ein Bild den Betrachter in den Bann zieht – oder ihn langweilt – entscheidet sich innerhalb weniger Augenblicke. Die Schülerinnen und Schüler werden lernen, ihre Bilder kritisch zu betrachten und damit den fotografischen Blick trainieren. Das führt mit der Zeit dazu, dass schon vor der Aufnahme Gedanken zur Gestaltung gemacht werden – das Leitziel des Projekts.

  • Ist klar, was ich fotografieren wollte?
  • Was stört auf dem Bild noch, lenkt den Blick ab?
  • Was hätte ich anders machen können?
  • Was gefällt mir auf dem Bild besonders?

Wie finden die anderen meine Bilder?

Zwischendurch können die ausgewählten Fotos der einzelnen Fotografinnen und Fotografen auf einem Plakat präsentiert werden. Jedes Kind erhält Klebepunkte und darf bei jedem Plakat einen Punkt unter das Foto kleben, das ihm am besten gefällt.

Ausstellung – Fotoprojekt für Schulkinder

Wenn das Projekt über eine längere Zeit läuft, freuen sich die Schülerinnen und Schüler, wenn sie die besten Ergebnisse ihren Eltern präsentieren können.

Auf den Präsentationen können die besten Bilder der diversen Aufträge gezeigt werden. Allenfalls erklären die Kids die Kamerafunktionen oder wie ein digitales  Bild entsteht.

Die Bilder, welche bei der Aufgabe Wie finden die anderen meine Bilder? am meisten Punkte erhalten haben, werden für eine Endlos-PowerPoint-Präsentation ins rechte Licht gerückt.

Foto-OL oder Bildersuchspiel

Die Kinder erhalten den Auftrag, auf dem Schulareal abstrakte Details zu fotografieren. Die anderen müssen herausfinden, wo die Detailaufnahme gemacht wurde.

» Checkliste Bildgestaltung

» Übungen Fotografieren lernen

» Fotokurs für Kinder (8 Teile)

» Schnappschuss oder Fotografieren?






Ihre Fotos beurteilen lassen und Verbesserungsvorschläge erhalten?

Möchten Sie den Newsletter bekommen? » Melden Sie sich kostenlos an!




Seitencode: DT517