Bildaufbau

Der richtige Bildausschnitt

Der richtige Bildausschnitt - Mohnduo im Feld, Nikon D750, Sigma f/5-6.3 150-600 mm, 320 mm KB, 1/500s, f/11, ISO 400

Der richtige Bildausschnitt - Mohnduo im Feld

Der richtige Bildausschnitt? Gleich eins vorneweg: Das kann eine sehr subjektive Angelegenheit sein. Sie werden hier also keine allgemein gültige Vorgaben finden, sondern aufgefordert, sich mit unterschiedlichen Bildausschnitten selbst auseinanderzusetzen und zu überlegen, warum Ihnen welcher Ausschnitt besser passt als die möglichen Alternativen.

Der richtige Bildausschnitt

Wer mit Fotografieren anfängt, wählt den Bildausschnitt anfangs meist so, dass sich das ausgewählte Motiv in der Mitte befindet. Vor allem mit einer Bridge-, System- oder Spiegelreflexkamera verlassen sich Anfängerinnen und Anfänger auf den mittigen Bereich, in dem der Schärfepunkt und oft auch die Belichtung erfasst werden.

Kennen Sie sich schon ein bisschen mit den Gestaltungsmitteln wie Drittelregel, Goldener Schnitt, Goldene Spirale aus, so versuchen Sie, das wichtige Motiv auf einen Schnittpunkt der Drittels-Linien oder den Horizont auf die unterste oder oberste Drittels-Linie zu legen. Der richtige Bildausschnitt wird so oft getroffen.

Irgendwann werden Sie zu experimentieren anfangen und feststellen, dass das leichte Abrücken der oben erwähnten Gestaltungsmittel – bewusst nicht Regeln genannt – öfters sehr spannende Bildausschnitte ergeben. Sie erstellen mehrere unterschiedliche Aufnahmen und wählen dann zuhause in Ruhe am Computer das passende Bild mit dem richtigen Bildausschnitt aus.

Der richtige Bildausschnitt – die Qual der Wahl?

Ich möchte Ihnen an einem Motiv zeigen, wie ich das gemacht habe: Schon am Abend zuvor entdeckte ich im Feld vereinzelte Mohnblüten, die ihre Köpfe über die hellgrünen Ähren streckten. Ich entschied mich, frühmorgens beim ersten Sonnenlicht noch in der Goldenen Stunde zu fotografieren, um vom warmen Licht und der tiefstehenden Sonne profitieren zu können. Dabei hatte ich ein Sigma Makro 105 mm, das 70-200 mm Telezoom und das grosse Tele-Zoom mit einer Brennweite von 150-600 mm mit dabei.

Schon vor Ort stellte ich fest, dass die „fotogenen“ Blüten im Feld drin blühten und ich mit der 105 mm-Brennweite nicht weit kommen würde. Ich wechselte zum 70-200 mm -Objektiv, welches mit der Offenblende von f/2.8 eine schöne Unschärfe im Hintergrund erzeugen könnte.

Eine Weile ging ich am Rand des Feldes auf und ab, bis ich die optimalste Konstellation der Blüten in erreichbarer Nähe gefunden hatte: Die zwei Mohnblüten am Rande von mehreren anderen Stängeln, die noch Knospen trugen.

Ich machte mein erstes Bild, die Blüten in der Mitte des Bildes:

der richtige Bildausschnitt - zu viel Umfeld
der richtige Bildausschnitt – zu viel Umfeld, Sigma f/2.8 70-200 mm, 200 mm KB, 1/750s, f/4, ISO 100







Der richtige Bildausschnitt? Mit den 200 mm Brennweite kam ich zu wenig nahe an die Blüten heran. Die vielen Ähren in der gleichen Schärfeebene lenken zu fest ab, eine hochgeschossene Ähre links stört und kann nicht entfernt werden.

Ich wechselte zum grossen 150-600 mm Teleobjektiv, um näher an die Blüten heranzukommen. Als Alternative hätte ich näher an das Motiv herangehen können, was aber mit dem Feld keine machbare Variante darstellte.

der richtige Bildausschnitt - der Boden fehlt
der richtige Bildausschnitt – der Boden fehlt, Sigma f/5-6.3 150-600 mm, 370 mm KB, 1/400, f/6, ISO 125

Ich zoomte die Blüten näher heran und konnte so den Bildausschnitt reduzieren, enger fassen. Die Unschärfe im Hintergrund gefällt mir, die violetten Punkte lenken nicht ab, geben sogar noch etwas „Pepp“ in die Aufnahme. Die Linien, welche von unten zu den Blüten führen, sind mir aber zu fest an-geschnitten. Unten im Bild „fehlt“ etwas. Ich muss den Ausschnitt etwas grosszügiger wählen. Der richtige Bildausschnitt ist noch nicht gefunden…

der richtige Bildausschnitt - oberes Drittel
der richtige Bildausschnitt – oberes Drittel, Sigma f/5-6.3 150-600 mm, 320 mm KB, 1/500s, f/11, ISO 450

Ich lege die Blüten etwas höher und ziele auf die obere Drittels-Linie. So bekommen die Aufstrebenden Mohnblüten genügend „Boden“. Zusätzlich zoome ich ein wenig heraus, beziehungsweise reduziere die Brennweite auf 320 mm. Den gleichen Effekt hätte ich erreicht, wenn ich mich etwas weiter vom Motiv entfernt hätte.

Der richtige Bildausschnitt? Mir stossen die Blüten – und vor allem die Knospen – zu weit nach oben an den Bildrand. Das Bild braucht meiner Meinung nach oben etwas mehr Leerraum, mehr Platz, um optimal wirken zu können.

Ich gebe im vierten Bild dem Ausschnitt oben noch mehr Platz, ohne die „Wurzel“ zu stark abzuschneiden.

der richtige Bildausschnitt - leicht oberhalt der Mitte
der richtige Bildausschnitt – leicht oberhalt der Mitte, Sigma f/5-6.3 150-600 mm, 320 mm, 1/500s, f/11, ISO 400

Die Blüten kommen nun leicht oberhalb der Mittellinie zu liegen. Sowohl der Platz oben – der Leerraum oder negative Raum – wie auch die „Wurzel“ der Blüten und Stängel bekommen genügend Platz. Die unscharfen, violetten Blüten platzierte ich durch eine winzige Positionsänderung etwas mehr links.

Zuhause entschied ich mich für die vierte Version als finales Bild.

Der richtige Bildausschnitt - Mohnduo im Feld
Der richtige Bildausschnitt – Mohnduo im Feld, Nikon D750, Sigma f/5-6.3 150-600 mm, 320 mm KB, 1/500s, f/11, ISO 400

» » Neue Ideen in die Praxis umsetzen: Der kostenlose Digitipps-Newsletter « «


Einstellungen an der Kamera / Ausrüstung

Der richtige Bildausschnitt – Tipps:

  • Sie können in einem Bildbearbeitungsprogramm an schon vorhandenen Bildern die Wirkung eines anderen Bildausschnittes ausprobieren. Als Nebeneffekt üben Sie Ihren Blick für Leerraum und die optimale Position von Hauptmotiven.
  • Sind Sie vor Ort bei Ihrem Motiv, so versuchen Sie durch Nähergehen / Entfernen oder Ändern der Brennweite, den Bildwinkel enger oder weiter zu fassen.
  • Machen Sie mehrere Aufnahmen mit unterschiedlichen Positionen des Motivs, mit mehr oder weniger Platz rundherum. Erst zuhause am Computer vergleichen Sie die unterschiedlichen Aufnahmen und lassen sich von der Wirkung der Bilder überraschen.
  • Mit der Zeit werden Sie schon vor Ort bei Ihrem Motiv in Gedanken die Möglichkeiten durchgehen und einen optimalen Bildausschnitt wählen können.

» Wie entsteht ein gutes Foto?

» Workshop Bildgestaltung

» Motiv richtig isolieren









Seitencode: DT532