Bildaufbau

Bildvergleich Dachgeometrie

Nikon D5600, Sigma f/2.8 70-200 mm, 140 mm KB, 1/125s, f/4.8, ISO 100

Was macht ein Foto besonders 3

Was macht ein Foto besonders? Einige User haben nachgefragt, ob ich nicht auch Bilder zeigen könne, die aus einer Serie heraus nicht die optimale Wirkung erzeugen und gelöscht werden.

Bildvergleich Dachgeometrie: Was macht ein Foto besonders?

Ich war in Riazzino TI unterwegs. In einer Siedlung fand ich Parkplätze, die von einer gewölbten Konstruktion überdeckt waren.

Ich mache meistens von einem Motiv mehrere Aufnahmen, begutachte diese, so gut es geht, an der Kamera und ändere meist nochmals die Perspektive, den Bildausschnitt.

Folgende vier Bilder habe ich aufgenommen:

Am PC habe ich die Bilder in Lightroom importiert und begutachtet.

Was macht ein Foto besonders – Bild 1

Was macht ein Foto besonders 619
Was macht ein Foto besonders 619
  1. Die Bogenlinien sind durch die direkte Ansicht (beinahe im 90-Grad-Winkel) in ähnlichem Abstand, vor allem in Bezug auf den Punkt 3.
  2. Wie bei Punkt 1.
  3. Die Dachstrebe zeigt auf leicht oben rechts.

In diesem Bild wirken die Linien zu statisch. Papierkorb.

* Die besten Tipps zum Fotografieren auf 600 Seiten im Digitipps eBook. *

* Die besten Tipps zum Fotografieren auf 600 Seiten im Digitipps eBook. *

Was macht ein Foto besonders – Bild 2

Was macht ein Foto besonders 623
Was macht ein Foto besonders 623
  1. Ich ging bei diesem Bild näher an die Dachkonstruktion und musste die Kamera und das Objektiv weiter nach oben kippen. Die Bogen-Linien liegen wie beim Bild 1 in fast gleichem Abstand. die hellblauen Flächen sind zu dominant.
  2. Die rechte Fläche ist zu dominant. Der linke Teil hätte mehr Gewicht haben müssen.
  3. Die Querverstrebung des Daches zeigt nach links oben, fast genau auf die Fassadenlinie, die nicht senkrecht liegt.

Das Bild könnte noch etwas gewinnen, wenn ich die Fassadenlinie senkrecht ausrichten würde. Wegen der dominanten hellblauen Farbe würde ich das Bild in Schwarzweiss konvertieren. Mich hat dieser Ausschnitt aber nicht überzeugt. Papierkorb.

Was macht ein Foto besonders – Bild 3

Was macht ein Foto besonders 620
Was macht ein Foto besonders 620
  1. Der Dachquerbalken wirkt durch die grössere Distanz weniger dominant, liegt aber zu nahe an der Mitte. Die Fassadenlinien kippen nach links.
  2. Der Bogenbereich ist zu dominant zum linken Teil.

Dieses Bild kam meiner Vorstellung vor Ort am nächsten. Papierkorb.

Was macht ein Foto besonders – Bild 4 – finales Bild

Was macht ein Foto besonders 621 Auswahl
Was macht ein Foto besonders 621 Auswahl
  1. Durch das Verschieben des Ausschnittes nach rechts bekommen die Bogen mehr Platz im Bild und wirken dominanter. Die Bogenlinien laufen zum “Punkt” des Dachquerbalkens. Die Verlängerung der Querbalken-Linie geht in die Bogenlinien über.
  2. Die Fassadenlinie steht senkrecht. Die leicht orangen, waagrechten Linien stehen in einem Kontrast zu den Bogenlinien.

Manko: Der Dachabschluss (oberste Bogenlinie) ist im rechten Teil knackig scharf, im linken leicht unscharf. Hier könnte ich durch eine etwas näher gewählte Schärfeebene wohl beide perfekt scharf abbilden und die hinteren Linien trotzdem in Unschärfe tauchen lassen.

» Silver Efex Pro 2 – Fotos wie zu Schwarz-Weiss-Film-Zeiten

» Weitwinklig sehen lernen – Workshop

» Skizzenheft mit Fotos

* Die besten Tipps zum Fotografieren auf 600 Seiten im Digitipps eBook. *

* Die besten Tipps zum Fotografieren auf 600 Seiten im Digitipps eBook. *

Seitencode: dt136